PKV-Verband stellt Strafanzeige

Warnung vor betrügerischen Werbeanrufen!

von nb
Nachrichten
Immer wieder werden Privatversicherte von selbsternannten „Beitragsoptimierern” kontaktiert, die zu einem Tarifwechsel in ihrer Krankenversicherung drängen. Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat jetzt Strafanzeige wegen Betrugsverdachts sowie vorsätzlichen und systematischen Missbrauchs persönlicher Daten gestellt.

„Die Strafanzeige richtet sich gegen ein Netzwerk von selbsternannten ‚Beitragsoptimierern’, das offenbar von einer Zentrale aus der Türkei gesteuert wird”, heißt es in einer Mitteilung des PKV-Verbands. Mit sogenannten ‚Cold Calls’ werden Versicherte demnach unaufgefordert kontaktiert und zu einem Tarifwechsel in ihrer Privaten Krankenversicherung gedrängt, wofür die vermeintlichen Berater hohe „Erfolgshonorare” verlangen. „Dabei agieren die selbsternannten ‚Mediatoren’ und ‚Sachverständigen’ unter betrügerischer Verschleierung ihrer Identitäten und mit manipulierten Telefonnummern”, so der Verband weiter.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.