foodwatch fordert Abgabe auch für Deutschland

Britische Limo-Steuer: Zuckergehalt in Getränken sinkt um 35 Prozent

Die Zuckersteuer in Großbritiannien wirkt: Der Zuckergehalt in Limos ging dort um 35 Prozent zurück. Dagegen reihe sich bei uns im Regal noch immer Zuckerbombe an Zuckerbombe, rügt die Verbraucherorganisation foodwatch - und fordert eine solche Abgabe auch in Deutschland.

Laut einer foodwatch-Studie enthält in Deutschland mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk mehr als vier Zuckerwürfel pro 250-Millilter Glas. Adobe Stock_nitikornfotolia

Laut einer Studie der Universität Oxford haben britische Getränkehersteller den Zuckergehalt ihrer Produkte seit der Einführung der Limo-Steuer in Großbritannien deutlich reduziert. Wie die Verbraucherorganisation foodwatch mit Verweis auf die Studie berichtet, enthielten Erfrischungsgetränke 2019 im Durchschnitt nur noch 2,9 Gramm pro 100 Milliliter. 2015 waren es noch 4,4 Gramm Zucker pro 100 Milliliter. Der Rückgang entspricht 35 Prozent.

Was kann den Konsum von gezuckerten Getränken eindämmen? Ein Cochrane-Review zeigt, welche Formen der Prävention nachweislich wirksam sind.

mehr
Auch der Pro-Kopf-Verbrauch von Zucker über Getränke sank in diesem Zeitraum - und zwar um 30 Prozent, das sind 4,6 Gramm pro Tag. Insgesamt ging den Forschern zufolge der Absatz von den von der britischen Abgabe erfassten mittelstark und stark gezuckerten Getränken um 50 Prozent zurück . Der Verkauf von Wasser sowie zuckerfreien und zuckerarmen Getränken, die nicht von der Abgabe betroffen sind, stieg hingegen um 40 Prozent an.

Bei uns reiht sich noch immer "Zuckerbombe an Zuckerbombe"

„Die Limo-Steuer in Großbritannien hat zu einem Zuckersturz im Getränke-Regal geführt. In Deutschland hingegen reiht sich noch immer Zuckerbombe an Zuckerbombe. Daran hat auch die Strategie der freiwilligen Zuckerreduktion von Ernährungsministerin Julia Klöckner nichts geändert“, bilanziert Luise Molling von foodwatch.

Deutschland hinke im internationalen Vergleich weit hinterher - neben Großbritannien gingen mittlerweile etliche Staaten mit steuerlichen Anreizen aktiv gegen Fehlernährung, Fettleibigkeit und Diabetes vor, darunter Irland, Portugal, Estland, Belgien, Norwegen, Finnland und Frankreich.

Obst und Gemüse sollten von der Mehrwertsteuer befreit werden

„Höchste Zeit, dass Julia Klöckner Getränkehersteller in die Pflicht nimmt. Die Ernährungsministerin muss die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger endlich über die Interessen der Lebensmittellobby stellen: Wir brauchen auch in Deutschland eine Herstellerabgabe auf überzuckerte Getränke, im Gegenzug sollten Obst und Gemüse von der Mehrwertsteuer befreit werden“, fordert Molling. 

Süßstoffe dürfen kein Ersatz sein

foodwatch kritisiert jedoch, dass die britische Limo-Steuer bisher Süßstoffe außen vor lässt. Dadurch würden einige Hersteller den Zucker durch Süßstoffe ersetzen. Rezepturänderungen sollten jedoch darauf abzielen, nicht nur den Zuckergehalt, sondern den Süßgeschmack insgesamt zu verringern, um der allgemeinen Süßgewöhnung insbesondere bei Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken. foodwatch fordert deshalb, dass eine Herstellerabgabe in Deutschland – ähnlich wie in Frankreich – auch süßstoffgesüßte Getränke mit einbezieht. 

Die Zuckersteuer in Großbritannien

Die im März 2016 in Großbritannien verabschiedete und 2018 eingeführte Limo-Steuer sieht Abgaben für die Hersteller von Getränken vor, die mehr als fünf Gramm Zucker je 100 Milliliter enthalten. Bei mehr als acht Gramm wird eine höhere Abgabe fällig.

Bereits 2018 senkte der britische Marktführer Coca-Cola den Zuckergehalt seiner Getränke Fanta und Sprite unter die Fünf-Gramm-Marke (Fanta von 6,9 auf 4,6 Gramm und Sprite von 6,6 Gramm auf 3,3 Gramm). In Deutschland enthält Fanta noch mehr als neun und Sprite mehr als acht Gramm Zucker. 

Laut einer foodwatch-Marktstudie ist in Deutschland mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk überzuckert. Demnach enthalten 345 von insgesamt 600 untersuchten Getränken (58 Prozent) mehr als fünf Gramm Zucker je 100 Milliliter – das sind mehr als vier Zuckerwürfel pro 250-Millilter Glas. Damit hat sich der Anteil überzuckerter Getränke auf dem deutschen Markt seit 2016 praktisch nicht verändert. Damals enthielten 59 Prozent der Getränke mehr als fünf Gramm Zucker je 100 Milliliter. 

  1. foodwatch fordert: Eine Steuer muss auch Süßstoff-Getränke umfassen!
  2. Die Mehrwertsteuer für Obst und Gemüse sollte im Gegenzug gesenkt werden.
  3. Fanta in Deutschland enthält doppelt so viel Zucker wie in Großbritannien!

Es sei ein "wichtiger Schritt zur Verbesserung der Zahngesundheit junger Menschen": Die Zahnärzte in Nordrhein begrüßen das Ende der Subventionierung zuckerhaltiger Schulkakaos in NRW.

mehr

25330912530190253019125301922533092 2520359 2530193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare