FAQ der Fachöffentlichkeit zu Covid-19

Diese Fragen werden dem RKI am häufigsten gestellt!

Was bringt die Pneumokokken-Impfung? Welche Desinfektionsmittel sind zuverlässig? Wie wird eine Infektion labordiagnostisch nachgewiesen? Das Robert Koch-Institut (RKI) beantwortet die drängendsten Fragen der Fachöffentlichkeit. Eine Auswahl.

Das RKI beantwortet die wichtigsten Fragen der Fachöffentlichkeiten zu Covid-19. Adobe Stock_ Studio_East

Fünf FAQ an das RKI:

1. Was bringt die Pneumokokken-Impfung in der Corona-Pandemie?

Eine Pneumokokken-Impfung schützt nicht vor der Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Erreger oder der Erkrankung an CoVid-19. Aber die Impfung ist sinnvoll für alle, die ein erhöhtes Risiko haben, eine schwere Lungenentzündung zu bekommen, wie immunschwache und ältere Menschen (ab 60 Jahren, mindestens mit 70 Jahren) sowie Säuglinge und Kleinkinder bis 2 Jahre, lautet die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO).

Denn die Impfung schützt im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus vor einer bakteriellen Superinfektion, ausgelöst durch Pneumokokken und kann somit eine zusätzliche Belastung für das Immunsystem und Komplikationen während der Erkrankung senken. Grundsätzlich ist die Pneumokokken-Impfung keine Massenimpfung und wird vor allem den oben genannten Risikogruppen verabreicht. Die Impfquote liegt dort allerdings nur bei 50 Prozent.

Aufgrund der bislang geringeren Nachfrage, kommt es jetzt während der Corona-Pandemie zu akuten Lieferengpässen. Die Impfung wird vermehrt nachgefragt und ist zunächst gefährdeten Patienten vorbehalten, teilt das RKI mit. Patienten sollten telefonisch mit dem Arzt abklären, ob und wann sie sich impfen lassen können, um nicht unnötig in die Praxis zu kommen.

2. Sollte man sich im Falle einer Atemwegserkrankung testen lassen, selbst bei leichten Symptomen?

Das RKI rät aktuell zu einer Testung, wenn man sich in einem der Risikogebiete aufgehalten hat, Kontakt zu einer Person mit nachgewiesener SARS-CoV-2 Ansteckung hatte und grundsätzlich dann, wenn man an einer Vorerkrankung leidet. Auch ist eine Testung angebracht, wenn eine Tätigkeit ausgeübt wird, bei der man Kontakt mit stärker gefährdeten Menschen hat, wie im Gesundheitsbereich oder in der Altenpflege.

Um die Test-Kapazitäten und die der Ärzte und Labore nicht unnötig zu strapazieren, wird eine pauschale Testung aller, die nur leichte Symptome aufweisen, derzeit nicht umgesetzt, meldet das RKI.

3. Welche Desinfektionsmittel eignen sich zuverlässig beim Coronavirus SARS-CoV-2?

Desinfektionsmittel werden aufgrund des Mehrverbrauchs während der Pandemie knapp, sind jedoch unverzichtbares Schutzmittel. Das RKI antwortet auf die Frage, dass die Wirkung eines Desinfektionsmittels mindestens "begrenzt viruzid", "begrenzt viruzid PLUS" oder "viruzid" sein muss. Das heißt, wirksam gegen behüllte Viren - zu deren Gruppe das Coronavirus gehört.

4. Wann ist eine Laboruntersuchung notwendig?

Bei begründeten Verdachtsfällen auf SARS-CoV-2 muss unverzüglich eine Laboruntersuchung durchgeführt werden. Und zwar dann, wenn die bekannten Krankheitssymptome auftreten und generell bei allen Personen, die Anzeichen auf eine virale Pneumonie zeigen – unabhängig vom Alter. Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Erkrankten hatten, sollten sich inzwischen auch direkt testen lassen.

5. Wie wird eine Infektion mit SARS-CoV-2 labordiagnostisch nachgewiesen?

Für die Feststellung einer akuten Infektion mit dem SARS-CoV-2 ist der direkte Erregernachweis ausschlaggebend. Das Virusgenom wird über hoch-sensitive, molekulare Testsysteme nachgewiesen (real-time PCR). Die reine Testzeit beträgt etwa 4 bis 5 Stunden. Von Probenentnahme bis Ergebnismitteilung vergehen in der Regel 24 bis 48 Stunden.

In der frühen Phase sind Abstriche aus den oberen Atemwegen besonders als Probenmaterial geeignet (Rachenabstriche beziehungsweise Nasopharyngealabstriche). In späteren Phasen können außerdem Sekrete aus den unteren Atemwegen (etwa Sputumproben) zur Untersuchung genutzt werden. Weitere Informationen zur Testung finden Sie hier.

Der Nachweis von SARS-CoV-2 im Stuhl kann unter Umständen auch noch längere Zeit nach Beginn der Symptome erfolgen, sagt aber allein nichts darüber aus, wie ansteckend ein Patient ist. Zur Ergänzung der molekularen Diagnostik sollte bei schweren Krankheitsverläufen auch eine radiologische/bildgebende Diagnostik erfolgen.

Für Forschungszwecke spielt die Virusanzucht in Zellkultursystemen eine große Rolle. Sie setzt sowohl eine besondere Expertise als auch dafür ausgelegte Labore voraus (in Deutschland ein Labor der Sicherheitsstufe 3). Ein Test auf SARS-CoV-2 spezifische Antikörper im Blut/Serum kann für epidemiologische Fragestellungen sinnvoll sein. Aktuell sind diese Tests noch in der Entwicklung bzw. Zulassungsphase, sie stehen noch nicht zur Verfügung. Unabhängig davon spielen sie für die Akutdiagnostik keine Rolle, da zwischen Beginn der Symptomatik und der Nachweisbarkeit spezifischer Antikörpern circa 7 Tage vergehen (in Einzelfällen auch mehr).

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

29389482927450292745129274522938949 2938950 2927454
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare