TK-Studie

Wer nutzt eigentlich Fitness-Tracker?

Digitale Selbstvermessung in Deutschland: Sie zählen Schritte, protokollieren den Schlaf oder die Herzfrequenz: Fitness-Armbänder, Aktivitäts-Tracker und Gesundheits-Apps für das Smartphone boomen. Bei wem eigentlich?

Diejenigen, die ihre Fitness tracken, sind meist schon sehr fit. SFIO CRACHO

Immer mehr Menschen messen ihre Gesundheit via Smartphone oder Fitness-­Tracker. Das ist ein Ergebnis der Studie "Homo Digivitalis" die die Techniker Krankenkasse (TK) jetzt veröffentlichte.

Mehr als jeder Vierte ist ein Self­-Tracker

Das Angebot an Health Apps und Self­-Tracking-Angeboten ist riesig - Schritte, Sport­einheiten, Ernährung, Stresslevel, Schlafverhalten - mittlerweile gibt es kaum einen Lebensbereich, der sich nicht digital vermessen lässt. Und mehr als jeder Vierte tut das auch und trackt sich selbst.

Studiendesign

Im Januar 2018 befragte das Meinungsforschungsinstitut Forsa für die vorliegende Untersuchung 1.002 deutschspra­chige Erwachsene zu ihrer Gesundheitskompetenz und ihrer Haltung zur elektronischen Gesundheitsakte. Die Befragten repräsentieren den Querschnitt der volljährigen Wohnbe­völkerung von 18 bis 70 Jahren in Deutschland. Gewichtet wurde die Personenstichprobe nach Geschlecht, Alter, Bildung und Region. Die Umfrage erfolgte durch computergestützte Telefoninterviews (Computer­-Aided Telephone Interviewing oder “CATI­Methode“) anhand eines strukturierten Fragebogens.

So geben in der Umfrage mit 27 Prozent mehr als ein Viertel der Befragten an, dass sie mindestens eine digitale Anwen­dung - eine Gesundheits­-App, eine Pulsuhr, Fitness-­Tracker, eCoach oder Smart Watch nutzen, um ihre Gesundheit im Auge zu behalten.

Diejenigen, die zuvor angaben, dass sie verstärkt Online-­Informationen nutzen, um sich über Gesundheit zur informieren, haben auch eine größere Affi­nität zu digitalen Gesundheitsgadgets. Jeder Dritte hat hier mindestens ein Tracking-Device, Gesundheits-­Apps sind bei jedem Fünften auf dem Smartphone, 15 Prozent haben eine Smart Watch.

Mehr als jeder Achte hat mindestens eine Gesundheits-App auf dem Handy

In der Gesamtbevölkerung am verbreitetsten sind ebenfalls die Gesundheits-­Apps: Mehr als jeder Achte hat mindestens eine auf dem Handy. Bei den 30-­ bis 39-­Jährigen ist der Anteil am größten: Fast jeder Fünfte trackt seine Gesundheit mit einer App. Bei den 60­- bis 70­-Jährigen sind es nur noch sechs Prozent.

Mit dem Einkommen steigt die Nutzung

Mit dem Einkom­men steigt auch das Nutzungsverhalten: In der niedrigsten Einkommensklasse bis 1.500 Euro nutzt nur jeder Zehnte regelmäßig Gesundheits­-Apps. Allerdings ist hier auch der Anteil derer, die überhaupt keine digitalen Gadgets nutzen, mit 83 Prozent am höchsten.

Ab 4.000 Euro Haushaltseinkommen haben mit 18 Prozent fast doppelt so viele Menschen Gesundheits-­Apps auf dem Smartphone. Insgesamt nutzen in dieser Gruppe 36 Prozent irgendeine Form des Self-­Trackings.

Gesund oder krank spielt beim Health-­Tracking keine Rolle

Die Studie zeigt außerdem, dass sämtliche Instrumente wie Apps, Pulsuhren, Fitness­Tracker, E­Coaches und Smart Watches unter den Befragten mit chronischen Erkrankungen ebenso verbreitet sind, wie in der Gruppe der gesunden Befragten.

Der Vorwurf, Gesundheits­-Apps und Wearables dienten nur dem Drang der Gesunden nach Selbstoptimierung, lässt sich also nicht bestätigen. 13 Prozent der Chroniker geben an, digitale Gesundheits­-Tracker zu nutzen - damit liegen sie genau im Bundestrend.

Selftracker haben hohe Gesundheitskompetenz

Die einzige Auffälligkeit zeigt sich bei den Fitness-­Trackern: Bei den Befragten, die ihren Gesundheitszustand als gut oder sehr gut bezeichnen, ist der Anteil der Nutzer mit 14 Prozent überdurchschnittlich hoch. Bei Menschen, die ihre Gesundheit als zufriedenstellend, weniger gut oder schlecht bezeichnen, tracken nur jeweils fünf Prozent ihr Fitnesslevel.

Auch das Thema Gesundheitskompetenz korreliert mit der Affinität zu Self­-Trackern. Wer angibt, sich gut in Sachen Ge­sundheit auszukennen, nutzt auch überdurchschnittlich oft Gesundheits-­Apps und Fitness-­Tracker.

17950121783896178388717838881786811 1786812 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare