Terminbuchungs- versus Arztbewertungsportal

Doctolib macht jameda Konkurrenz

Dsa 2013 in Frankreich gegründete Terminvergabesystem Doctolib wird auch in Deutschland immer präsenter: Rund zwei Millionen Besucher pro Monat nutzen hierzulande bereits die Plattform. Kriegt jameda Konkurrenz?

Die bei Doctolib eingeschriebenen Ärzte sind über eine Plattform in Echtzeit buchbar und können über die Software auch ihren Kalender verwalten. Die von den Ärzten freigeschalteten Termine können dann von den Patienten aufgerufen und kostenfrei gebucht werden. www.doctolib.de_Screenshot_zm

In Frankreich und Deutschland wird Doctolib nach eigenen Angaben von 100.000 Ärzten sowie 2.000 Gesundheitseinrichtungen genutzt. Auf der dazugehörigen Patientenplattform verzeichnet der Anbieter in beiden Ländern pro Monat 40 Millionen Besucher, davon in Deutschland zwei Millionen. Zum Vergleich: Beim Hauptkonkurrenten jameda sind es sechs Millionen im Monat.

Doctolib kommt ohne Kommentare aus

Damit gehört das ehemalige Start-up laut eigener Aussage "nur sechs Jahre nach seiner Gründung bereits zu den führenden eHealth-Unternehmen des Kontinents". Doctolib beschäftigt demzufolge heute 850 Mitarbeiter an 40 europäischen Standorten.

In Deutschland ist das Unternehmen seit 2016 am Markt. Inzwischen betreibt es hier sechs Büros mit insgesamt 150 Mitarbeitern, Hauptsitz ist Berlin. Das Angebot besteht darin, virtuell Termine bei realen niedergelassenen (Zahn-)Ärzten und in Krankenhäusern zu vereinbaren. Anders als jameda verzichtet Doctolib jedoch gänzlich auf Kommentare zu den Behandlungen beziehungsweise zu den Behandlern.

Die Gründer

Stanislas Niox-Chateau wurde 2016 vom US-Magazine Forbes in seine "30 under 30" gewählt und durch die MIT Technology Review in die "35 under 35 Innovators" aufgenommen. Seine drei Mitgründer von Doctolib wurden mit dem EY-Preis des besten Unternehmers 2016 ausgezeichnet.

Wikipedia

Doctolib besteht zum einen aus einer Buchungsplattform für Patienten, die durch Zustimmung der AGB und Datenschutzbestimmungen auf der Plattform angemeldet sind. Zum anderen wird den Ärzten die Software für den Terminkalender über ein sogenanntes Auftragsdatenverarbeitung-Verhältnis (ADV) nach Artikel 28 der DSGVO bereitgestellt. Hier agiert Doctolib als IT-Dienstleister für den Arzt. Durch die ADV-Vereinbarung wird auch die Verarbeitung der Patientendaten geregelt.

Der Streit geht weiter: Können Ärzte ihre Adressen aus dem Onlineangebot von jameda löschen lassen? jameda weigert sich.

mehr
Berichten zufolge soll der Deutschlandchef des französischen Anbieters, der Radiologe Dr. Ilias Tsimpoulis, zunächst seinen Zahnarzt um Rat gefragt haben, bevor er sich für die Tätigkeit entschied. Jener habe Doctolib bereits genutzt.

Burda steckt weitere 20 Millionen in seine Tochter jameda

Beim Arztbewertungsportal jameda wird Doctolibs Erfolg ebenfalls registriert. Eigentümer Burda will Medienberichten zufolge 20 Millionen Euro in seine Tochter schießen. Wie das Handelsblatt meldet, soll jameda in Deutschland "zum wichtigsten Bindeglied zwischen Ärzten und Patienten" werden. Vor zwei Jahren hatte jameda bereits Patientus gekauft, ein Anbieter von Videosprechstunden.

Seit der jameda-Übernahme 2015 hat Burda 30 Millionen in die Bewertungsplattform investiert. Inzwischen habe man 60.000 (Zahn-)Ärzte unter Vertrag. Doctolib gibt 5.000 Mediziner und 56 Gesundheitseinrichtungen in Deutschland an, bei denen die Software installiert sei.

Über Doctolib

Doctolib ist laut Eigendarstellung eine "intelligente Software-as-a-Service-Lösung, die Arztpraxen und Krankenhäusern zu einem effizienten Termin- und Patientenmanagement verhilft, wodurch Ärzten und Patienten der Alltag erleichtert wird".

Das Start-up wurde 2013 in Paris gegründet und startete 2016 in Deutschland. 2017 sei mit 61 Millionen Euro das höchste europäische eHealth-Investment erzielt worden.

  • Versprochen wird unter anderem eine "einfache fachübergreifende Zusammenarbeit zwischen Kollegen".
  • Ärzte können – im Auftrag des Patienten – Überweisungen an Kollegen vornehmen.
  • Bei der Überweisung können einzelne Unterlagen, Dokumente, Bilder an Kollegen übersendet werden.
  • Kollegen können Slots freihalten, die nur für vorqualifizierte Überweisungsfälle vorgesehen sind.
  • Über ein Nachrichtensystem können zusätzliche Hinweise und Informationen zur schnellen Abklärung angehangen werden.
  • Das soll zu 30 Prozent Zeitersparnis beim Praxismanagement führen.
  • Doctolib verspricht 75 Prozent weniger Terminausfälle durch eine Erinnerungsfunktion.
  • Das Angebot soll dabei helfen, Neupatienten zu gewinnen.
  • Patienten erhalten die Möglichkeit, rund um die Uhr buchen zu können.

Diese Unternehmen haben investiert:

  • BPI France, ein Ableger des staatlichen Finanzinstituts Caisse des Dépôts et de l’Etat
  • Eurazeo, eine Investmentgesellschaft mit Sitz in Paris, Luxemburg, New York, Shanghai und Sao Paolo
  • Accel, ein ebenfalls weltweit agierender Investmentfonds, der unter anderem an Facebook, Dropbox und Spotify Anteile erworden hat.
  • Zu den acht privaten Investoren gehört Ludwig Klitzsch, Geschäftsführer der von der Familie Klitzsch geführten Gesundheitsgruppe in Bayern, die auf Psychosomatik, Innere Medizin und Orthopädie spezialisiert ist.

Quellen: Doctolib, Wikipedia

Watzlawiks Axiom, dass man "nicht nicht kommunizieren kann", macht auch vor der Zahnarztpraxis nicht halt. Doch wie baut man einen guten Draht zum Patienten auf? Überprüfen Sie Körpersprache, Ansprechhaltung und Patientennähe anhand unserer Tipps.

18913501878034187803018780311891351 1891352 1878032
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare