Nachrichten


Millionenfach haben verschiedene Länder aus Angst vor einer starken Grippeepidemie die Medikamente Tamiflu und Relenza eingelagert. War alles umsonst?

mehr

Eine virtuelle Visite mit der Handykamera, die automatische Übermittlung des Blutdrucks per Mobiltelefon oder das Weiterleiten von Röntgenbildern via MMS - Mobilfunkanwendungen ergänzen manchmal den Arztbesuch.

mehr

Menschen, deren Eltern an Typ-2-Diabetes erkrankt sind, können ein um bis zu 2,9-fach erhöhtes Risiko für diese Krankheit haben.

mehr

Die Wahltarife der AOK Rheinland/Hamburg, die zusätzliche Gesundheitsleistungen ermöglichen, sind rechtmäßig. Zu dieser Entscheidung kam das Sozialgericht Dortmund.

mehr

Rückstände von Arzneimitteln belasten weltweit Gewässer, Böden und Lebewesen. In vielen Teilen der Erde lassen sich Spuren von mehr als 630 verschiedenen Wirkstoffen und Abbauprodukten nachweisen.

mehr

Fast jeder Dritte in Bayern sieht sich durch seine Arbeit in der Gesundheit beeinträchtigt. Das ergab eine Umfrage des Forsa-Instituts.

mehr

Vor den Sozialgerichten klagen immer häufiger psychisch Kranke auf eine Rente wegen Erwerbsminderung.

mehr

Acht Jahre nach ersten Vorarbeiten rückt eine Grundsatzreform der Pflege

näher. Die drei Pflegestufen sollen bald der Vergangenheit angehören.

Was soll die Reform bringen?

mehr

Die EU habe für den zahnärztlichen Berufsstand große Bedeutung, sagte BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel zur Eröffnung des 9. Europatags in Berlin. Dann erörterte er, welche Unwägbarkeiten dies mit sich bringt.

mehr

Bundesländer und Schulen müssen mehr gegen psychische Erkrankungen bei Lehrern tun. Zu dieser Erkenntnis kommt ein Gutachten des Aktionsrats Bildung.

mehr