Nachricht

Männer sind Zahnputzmuffel

Männer nehmen das Zähneputzen nicht ganz so genau und bei Frauen kommt häufiger Technik zum Einsatz. Bei welchen Zahnhygienemaßnahmen sich Frauen und Männer unterscheiden, zeigt eine aktuelle Umfrage.

Mehr als drei Viertel der befragten Männer bevorzugen eine Handzahnbürste. Foto: AOK

Schöne weiße Zähne und ein strahlendes Lächeln gelten als Ausdruck gesunder Zähne. Generell nehmen Mundhygiene und regelmäßige Zahnarztbesuche einen hohen Stellenwert ein. Doch wie genau es die Verbraucher in Deutschland tatsächlich mit der Zahnpflege nehmen, deckt eine Online-Umfrage des Zahnzusatzversicherungsvergleichportals Zahnzusatzversicherungsvergleich.org auf. Das wichtigste Ergebnis: Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind enorm.

Männer nehmen es mit der Zahnpflege weniger genau

Während 84 Prozent der Frauen mindestens zweimal täglich ihre Zähne putzen, ist der Anteil bei den Männern mit 62 Prozent deutlich geringer. Knapp ein Drittel (32 Prozent) der Männer putzt sogar nur einmal am Tag die Zähne.

Frauen sind technikaffiner

Knapp 44 Prozent (43,86 Prozent) der Frauen nutzen eine elektrische Zahnbürste während mehr als 75 Prozent (75,68 Prozent) der Männer der manuellen Zahnreinigung mittels Handzahnbürste den Vorzug geben. Lediglich 24 Prozent der Männer putzen elektrisch.

Männer pflegen weniger intensiv

Frauen greifen neben der Zahnpasta regelmäßig zu anderen Zahnpflege-Utensilien wie Zahnseide (66,66 Prozent) und Mundwasser (63,16 Prozent) greifen, verwenden Männer zusätzlich größtenteils lediglich Mundwasser (32,43 Prozent).

Frauen ist Vorsorge wichtig

Frauen sind in Sachen Vorsorge zukunftsorientierter. Rund 44 Prozent der Frauen besitzen eine Zahnzusatzversicherung, während sich knapp 65 Prozent der Männer ausschließlich auf den Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung verlassen.

Die Online-Umfrage wurde vom Portal Zahnzusatzversicherungsvergleich.org vom 13. Juli bis zum 28. August 2015 durchgeführt. Teilgenommen haben 940 Menschen. Davon waren 60,64 Prozent weiblich und 39,36 Prozent männlich.

68534416842621684262468426256853442 6853443 6842628
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare