Nationales Gesundheitsportal

BMG kooperiert mit Google

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) startet eine Zusammenarbeit mit Google. Wer nach Stichworten wie „Migräne“ oder „Allergien“ googelt, findet in den Ergebnissen prominent platziert Infos des Nationalen Gesundheitsportals gesund.bund.de.

"Die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig seriöse Gesundheitsinformationen sind", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn heute auf eine Pressekonferenz. "Denn nur wer fundierte Informationen hat, kann sich und andere schützen." Wer nach Gesundheitsthemen im Internet suche, finde künftig noch leichter zu dem Nationalen Gesundheitsportal. zm_YouTube

„Wer Gesundheitsinformationen im Netz sucht, ist häufig in einer Notlage“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) heute bei der Präsentation des gemeinsamen Projekts. „Er ist unsicher und braucht dringend eine Information. Deshalb ist es wichtig, dass man sich auf die Informationen verlassen kann, die man beim Googeln findet.“

Für beide Seiten – das Gesundheitsportal gesund.bund.de und Google – habe das Projekt Vorteile. Philipp Justus, Vice President Google Zentral-Europa: „Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit haben wir bereits in den vergangenen Monaten zusammengearbeitet, um Menschen jederzeit schnell und einfach aktuelle und verifizierte Informationen zum Coronavirus bereitzustellen. Diese wertvolle Zusammenarbeit erweitern wir nun auf zahlreiche weitere Gesundheitsthemen.“

Win-Win-Situation ohne Datensammeln

Kritik an möglichen Datensammelungen weisen beide Seitenzurück. Spahn: „Das BMG sammelt keine Daten. Es geht um das Finden und Verlinken von Informationen, aber nicht um den Austausch von Daten. Und Google sammelt nicht mehr Daten über User als bei normalen Anfragen auch.“ Die Entscheidung, ob man nach der Google-Suche das Portal anklicke, treffe schließlich jeder User selbst.

Aus Spahns Sicht ist die prominente Platzierung „eine gute Werbung für das Portal und Google hat damit gute Infos". Seriös und evidenzbasiert - die redaktionelle Informationen des Gesundheitsportals werden laut Spahn streng wissenschaftlich bearbeitet. Spahn: „Die Zusammenarbeit mit Google bedeutet für das Portal einen enormen Bekanntheitsschub.“ Für Google scheint die Kooperation ebenfalls eine Win-Win-Situation darzustellen: „Durch die Kooperation haben wir vertrauenswürdige Infos ganz vorne“, erläutert Justus.

Hinsichtlich weitere Kooperationsmöglichkeiten zeigt sich Spahn aufgeschlossen: „Wir freuen uns über jeden anderen Suchdienst, der Interesse an unserem Portal hat, und arbeiten dann natürlich genauso zusammen.“

Gestartet wird mit Infos zu 160 Krankheiten

Gestartet wird mit den derzeit auf gesund.bund.de verfügbaren Informationen zu 160 Krankheiten, die kontinuierlich ausgebaut werden sollen. Bei einer medizinischen Stichwortsuche präsentiert die Suchmaschine künftig die Antworten von gesund.bund.de in einem prominent hervorgehobenen Info-Kasten. Durch einen Link gelangt der User direkt zum jeweiligen Artikel im Nationalen Gesundheitsportal.

Dass Gesundheitsinformationen besonders gefragt sind, zeigen aktuelle Google-Trends aus Deutschland: So ist das Interesse an Gesundheitsthemen in den letzten Jahren konstant gestiegen – allein in den vergangenen zwei Jahren um 19 Prozent. Im gleichen Zeitraum verzeichnete der Suchbegriff „Symptom” einen Anstieg von 84 Prozent. Seit April wurde zudem häufiger nach Themen wie „Migräne” (+5 Prozent) und „Allergie” (+9 Prozent) gesucht.

Was ist das Nationale Gesundheitsportal? 

Auf dem Nationalen Gesundheitsportal können sich Bürger über die häufigsten Krankheitsbilder (unter anderem Krebserkrankungen, Herzkreislauferkrankungen oder Infektionserkrankungen) informieren. Außerdem werden zahlreiche Beiträge zu verbrauchernahen Themen wie Pflege, Prävention und Digitalisierung angeboten. Weitere Themenschwerpunkte sollen Schritt für Schritt hinzugefügt und das Spektrum an Angeboten kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Quelle: BMG

39365343917501391750239175033936535 3936536 3917504
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare