Angela Merkel zum Teil-Lockdown

"Die Nachverfolgung der Kontakte ist das wichtigste Instrument!"

Ab Montag gelten bundesweit bis Ende November neue Beschlüsse und Sicherheitsmaßnahmen, um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel begründete die Schritte nun per Video.

Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt in ihrer Botschft an die Bevölkerung: "Infektionsketten können nicht mehr unterbrochen werden.“ Screenshot/bundesregierung.de

„Die Zahl der Neuinfektionen muss sich erst stabilisieren und dann weiter sinken, damit wir die Nachvollziehbarkeit der Kontakte wiederherstellen können“, sagte sie in einer Videobotschaft.

Dieses Instrument steht an vielen Stellen nicht mehr zur Verfügung

Das wichtigste Instrument zur Eindämmung der Pandemie sei die Nachverfolgung der Kontakte jedes Infizierten: „Genau dieses wichtige Instrument steht uns an vielen Stellen nicht mehr zur Verfügung, weil die Gesundheitsämter an die Grenze dessen gekommen sind, was sie nachverfolgen können. Infektionsketten können nicht mehr unterbrochen werden“, sagte Merkel.

Aktuell verdoppeln sich der Regierung zufolge die Infiziertenzahlen etwa alle sieben und die Zahl der Intensivpatienten etwa alle zehn Tage. Nach den Statistiken des Robert-Koch-Instituts sind die Ansteckungsumstände im Bundesdurchschnitt in mehr als 75 Prozent der Fälle unklar.

Zur Vermeidung einer akuten nationalen Gesundheitsnotlage sei es deshalb nun erforderlich, "durch eine erhebliche Reduzierung der Kontakte in der Bevölkerung insgesamt das Infektionsgeschehen aufzuhalten und die Zahl der Neuinfektionen wieder in die nachverfolgbare Größenordnung von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche zu senken", heißt es in dem Beschluss, den die Regierung und die Ministerpräsidenten verabschiedeten.

Ohne solche Beschränkungen würde das weitere exponentielle Wachstum der Infiziertenzahlen unweigerlich binnen weniger Wochen zueiner Überforderungdes Gesundheitssystems führen und die Zahl der schweren Verläufe und der Todesfälle würde erheblich ansteigen, Wesentlich sei dabei auch, jetzt schnell zu reagieren: "Je später die Infektionsdynamik umgekehrt wird, desto länger bzw. umfassender sind Beschränkungen erforderlich."

Die Folge: Die Bundesregierung verhängte gestern in Abstimmung mit den Ministerpräsidenten der Länder einen Teil-Lockdown, der am Montag startet und bis Ende des Monats dauern soll. Nach Ablauf von zwei Wochen wollen die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder sich erneut beraten und die durch die Maßnahmen erreichten Ziele beurteilen und notwendige Anpassungen vornehmen.

Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen werden sanktioniert

Wichtigste Maßnahme: Abstand halten, Kontakte verringern. Verstöße würden entsprechend von den Ordnungsbehörden sanktioniert. "Darüber hinausgehende Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel", machten Regierung und Länderchefs deutlich.

In ihrer Regierungserklärung bekräftigte Merkel die Entscheidung: „Der Winter wird schwer. Vier lange schwere Monate, aber er wird enden.“ Sie zeigte Verständnis für die Verzweiflung und Frustration, die Hoteliers, Gastronomen und Menschen in Kulturbetrieben derzeit durchlebten.

Diese Beschlüsse gelten ab Montag, den 2. November 2020

Treffen: Nur noch Angehörige aus zwei Haushalten mit maximal zehn Personen dürfen sich gleichzeitig treffen.

Homeoffice: Wenn möglich, sollen Unternehmen ihren Mitarbeitern Heimarbeit ermöglichen.

Schulen und Kindergärten: Sie bleiben geöffnet.

Einkaufen: Geschäfte bleiben geöffnet, es darf sich im Laden aber nicht mehr als ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche aufhalten.

Restaurants und Kneipen: Sie müssen bis Ende November schließen. Der Außer-Haus-Verzehr bleibt erlaubt.

Hotels: Bürger sollen auf Tagesausflüge, Verwandtenbesuche und private Reisen verzichten. Hotels und Pensionen dürfen keine Gäste aufnehmen.

Kultureinrichtungen: Es besteht ein zunächst einmonatiges Verbot für Veranstaltungen im Unterhaltungs- und Freizeitbereich. Dasselbe gilt für Kinos, Theater, Opern und Freizeitparks.

Sport: Der Amateursport wird in den kommenden vier Wochen ruhen. Profis-Spiele sollen ohne Zuschauer stattfinden. Fitnessstudios und Schwimmbäder werden geschlossen.

Massagepraxen, Kosmetikstudios, Tattoostudios: Sie müssen bis Ende November schließen.

Friseursalons: Sie dürfen geöffnet bleiben.

Kirchen: Gottesdienste bleiben erlaubt, Hygienekonzepte müssen eingehalten werden.

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

37297293723722372372337237243729730 3729731 3723727
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare