Politik


Vorschläge, wie das Gesundheitssystem zu reformieren ist, gibt es zuhauf. Ein Ansatz lautet "Weniger ist mehr". Prof. Robert Jütte erklärt, warum es von Vorteil sein könnte, künftig weniger zu intervenieren.

mehr

Das Bundeskabinett hat den Entwurf zum E-Health-Gesetz beschlossen. Was bleibt und was sich für Ärzte, Zahnärzte und Versicherte ändert, lesen Sie hier.

mehr

Nach monatelangem Streit ums Geld zwischen der AOK und Hausärzten greift Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) zu einer Zwangsmaßnahme.

mehr

Der Bundestag hat das Tarifeinheitsgesetz beschlossen. Doch was bedeutet das eigentlich? Sind kleine Gewerkschaften wie zum Beispiel Rudolf Henkes Marburger Bund künftig machtlos? Wir haben den MB-Chef gefragt.

mehr

Verfehlt, löst die Probleme nicht, desaströs: Die Teilnehmer einer Veranstaltung der Deutschen Krankenhausgesellschaft fanden drastische Worte, um ihr Missfallen an der geplanten Klinikreform auszudrücken.

mehr

Die Heilberufsverbände fordern in einer Erklärung zum Freihandelsabkommen TTIP eine Positivliste für das deutsche Gesundheitswesen. Europa-Experte Alfred Büttner von der BZÄK erklärt, was es damit auf sich hat.

mehr

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) fordern mehr Mitsprache bei der

Umsetzung des sogenannten e-Health-Gesetzes, das zu mehr digitaler

Vernetzung im Gesundheitswesen führen soll.

mehr

"Wir fordern eine Positivliste, die klarstellt, dass TTIP keine Anwendung auf das Gesundheitswesen und die Heilberufe findet", verlangen die Heilberufler. Hier die Original-Erklärung zum Freihandelsabkommen.

mehr

Echte Freundschaft braucht keinen Alkohol: Neun von zehn Jugendlichen zwischen 16 und 21 Jahren würden versuchen, ihre Freunde vom Weitertrinken abzuhalten, wenn diese zu viel trinken.

mehr

Anfang 2016 startet der 9. Fortbildungsgang der AS-Akademie für Zahnärzte, die in der Berufspolitik und Selbstverwaltung Verantwortung übernehmen und sich dafür das notwendige Know-how zulegen wollen.

mehr