Politik


Pflege kann das Ersparte auffressen - die Pflegeversicherung übernimmt weniger als die Hälfte der Kosten. Auch der "Pflege-Bahr" helfe nicht, sagen Experten. Der Gesundheitsminister sieht das anders.

mehr

In der Zahnärzteschaft sei die Konvergenz zwischen gesetzlicher und privater Versicherung schon weit vorangeschritten, urteilt der KZBV-Vorsitzende Dr. Jürgen Fedderwitz.

mehr

Dem Deutschen Ethikrat zufolge sollte die PID weiter grundsätzlich verboten und nur ausnahmsweise zulässig sein.

mehr

Den von der Union geplanten Härtefallfonds für Opfer ärztlicher Behandlungsfehler wird es nicht geben.

mehr

Erstmals hat der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, juristische Zweifel am berufsrechtlichen Verbot des ärztlich assistierten Suizids geäußert.

mehr

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat sich für eine bessere Bezahlung der Pflege-Ausbildung ausgesprochen, um dem drohenden Fachkräftemangel in der Branche zu begegnen.

mehr

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) beginnt diese Woche ihr Großprojekt: Alle 150.000 niedergelassene Ärzte werden angeschrieben und gefragt, wer künftig die medizinische Versorgung sicherstellen soll.

mehr

Als Reaktion auf den Skandal bei der Organvergabe in Deutschland fordern die Grünen mehr öffentliche Kontrolle.

mehr

Die fünf Wirtschaftsweisen erwarten in den kommenden Jahren stark steigende Krankenkassenbeiträge. Das geht aus ihrem Jahresgutachten hervor, das sie am Mittwoch in Berlin vorgestellt haben.

mehr

Nachdem die PZR so heftig attackiert wurde, wäre es doch interessant, zu wissen, wie Bundesgesundheitsminister Bahr dazu steht. Wir haben ihn gefragt.

mehr