Zahnärztetag Hamburg

Problem Fremdinvestor

"Ich habe die große Sorge, dass bis zum Inkrafttreten des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) noch etliche Z-MVZ gegründet werden, die dann Bestandsschutz haben", sagte Kammerpräsident Konstantin von Laffert auf dem Zahnärztetag in Hamburg.

Problem Fremdinvestor: "Wir haben uns an das Bundesgesundheitsministerium mit der Forderung gewandt, diese gefährliche Entwicklung zu stoppen", erläuterte Hamburgs Kammerpräsident Konstantin von Laffert. ZÄKHH

"Wir haben uns an das Bundesgesundheitsministerium mit der Forderung gewandt, diese gefährliche Entwicklung zu stoppen", erläuterte von Laffert den 400 Zahnärzten bei der Eröffnung der Veranstaltung. In Deutschland gibt es bereits mehr als 700 Z-MVZ, davon sind 75 Z-MVZ in Investorenhand.

"Wir wollen Praxispersonal neu denken!"

Als weiteres wichtiges Thema identifizierte der Kammerpräsident die Gewinnung von Praxispersonal: "Wir können zwar keine Mitarbeiter im Keller aus dem 3-D-Drucker herstellen, aber: Wir wollen Praxispersonal neu denken!"

Zahnärztekammer Hamburg

Konstantin von Laffert wurde erneut zum Präsidenten der Zahnärztekammer Hamburg gewählt. Er erhielt 22 von 23 möglichen Stimmen der Delegiertenversammlung.

mehr
Außerdem verlangte von Laffert von der Politik, die ausufernde Bürokratielast in den Praxen zu reduzieren, insbesondere setzt er sich dafür ein, dass ein Datenschutzbeauftragter erst bei Unternehmen mit mindestens 50 Beschäftigten notwendig wird. 

Auf der Delegiertenversammlung der Zahnärztekammer Hamburg am 22. Januar wurde Konstantin von Laffert als Präsident wiedergewählt. Mit Dr. Kathleen Menzel (32) ist erstmals eine angestellte Zahnärztin in der Kammer vertreten. Der Frauenanteil beträgt damit 40 Prozent.

Insgesamt 400 Zahnärzte inklusive Ehrengäste kamen am 25. und 26. Januar zum 13. Hamburger Zahnärztetag ins Empire Riverside Hotel. Bereits im November war die Vreanstaltung ausgebucht - rund 100 Zahnmediziner standen auf der Warteliste. Für das zusätzliche Team-Programm am Freitag fanden 100 Mitarbeiterinnen den Weg in die Hansestadt, am Samstag folgten 70 Zahntechniker der Einladung.

 

Die Negativ-Schlagzeilen häufen sich

Der Blick nach Europa zeigt, was passiert, wenn Dentalketten die Versorgung bestimmen. Insider und Betroffene berichten.

mehr

18766231855399185537718553781876624 1876625 1855381
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare