1. Gewerkschaftstag in Bochum

Verband medizinischer Fachberufe fordert mehr Wertschätzung

Auf seinem 1. Gewerkschaftstag am Samstag in Bochum rief der Verband medizinischer Fachberufe (VmF) die Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) zum „Monday For Equal Pay“ auf. Es sei Zeit, "dass die Beschäftigten in den Zahnarztpraxen deutlicher auf ihre prekären Arbeitsbedingungen aufmerksam machen", sagte die VmF-Vorsitzende Hannelore König.

Laut VmF soll der „Monday For Equal Pay“ der ZFA noch vor den nächsten Tarifverhandlungen starten. Adobe Stock_tunedin

König kritisierte, dass es außer in Hamburg, Hessen, im Saarland und in Westfalen-Lippe keine Tarifverträge mehr für ZFA gebe. "Viele ZFA stimmen bereits jetzt mit den Füßen ab und verlassen die Zahnarztpraxis, weil sie in anderen Branchen bessere Bedingungen vorfinden", sagte sie. Der bestehende Fachkräftemangel sei die logische Konsequenz.

König: "Viele ZFA stimmen bereits jetzt mit den Füßen ab!"

König: "Als Berufsverband und Interessenvertretung sind wir aber daran interessiert, dass die ZFA in den Praxen bleiben, dort die entsprechende Wertschätzung erfahren, von ihrem Gehalt selbstständig leben und sicher sein können, dass sich ihnen auch Karrieremöglichkeiten bieten.“

Im Zentrum des 1. Gewerkschaftstags standen außerdem stressige Arbeitsbedingungen und fehlende Wertschätzung der Medizinischen Fachangestellten und der Zahntechnikerinnen und Zahntechniker. In dem Zusammenhang präsentierte Karola Krell, Referatsleiterin Zahntechnik im VmF weitere Ergebnisse aus der kürzlich vorgestellten Online-Befragung von Zahntechnikerinnen und Zahntechnikern.

Auch hier spiele der Aspekt der fehlenden Wertschätzung eine wichtige Rolle, sagte sie. Krell zufolge hatten 48,3 Prozent der Angestellten und 46,3 Prozent der Auszubildenden angegeben, dass sie die mangelnde Wertschätzung durch die Vorgesetzten sehr belaste. Auch die mangelnde Wertschätzung durch die Auftraggeber sei 45 Prozent der Selbstständigen und 37 Prozent der Angestellten sehr belastend.

Krell: Der Praxisinhaber delegiert den Druck an die ZFA

„Der Druck vom Patienten nach schnellem, preiswertem und gleichzeitig qualitativ hochwertigem Zahnersatz wird gern von der Praxis an die Zahntechnik weitergegeben“, behauptete Krell. Nicht selten delegiere der Praxisinhaber diesen Druck dann an die ZFA. Ohne gegenseitiges Verständnis für die Arbeit des jeweils anderen entstünden damit Spannungen. Krell: "Die allgemeine Arbeitsunzufriedenheit, die auf beiden Seiten in der Regel durch die schlechte Bezahlung ohnehin sehr groß ist, wird dadurch weiter verstärkt."

Der VmF plant nun "Thementage", um "das Verständnis beider Professionen füreinander zu verbessern". Darüber hinaus soll der „Monday For Equal Pay“ soll weiterentwickelt werden und noch vor den nächsten Tarifverhandlungen starten.

21934992185395218539621853972177037 2177038 2185398
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare