Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen

Das Berufsbild des Zahntechnikers soll modernisiert werden

Die Ausbildungsvergütungen in den alten Bundesländern sind seit 2011 um mehr als 40 und in den neuen Bundesländern um knapp 80 Prozent gestiegen, meldet der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI). Dennoch - der Beruf des Zahntechnikers bleibe extrem schlecht bezahlt.

Die Vergütungssteigerungen "sind zwar beeindruckend, das absolute Vergütungsniveau befindet sich aber selbst im Vergleich zum übrigen Handwerk weiterhin auf den hintersten Plätzen". Deshalb plant der VDZI, das Berufsbild sowie die Ausbildungsordnung des Zahntechnikers zu modernisieren und auf die Zukunft auszurichten. ikonoklast_hh

Allein aufgrund der Anpassungen in drei Innungen der neuen Bundesländer 2018 kam es dem Verband zufolge zu einer Erhöhung der durchschnittlichen Empfehlungen im Vergleich zum Vorjahr um gut 14 Prozent.

Das absolute Vergütungsniveau liegt dennoch weiterhin auf den hintersten Plätzen

Doch trotz der "beeindruckenden" Steigerungen befinde sich das absolute Vergütungsniveau aber selbst im Vergleich zum übrigen Handwerk weiterhin auf den hintersten Plätzen, bilanziert der VDZI. Die Unterschiede in den Regionen seien dabei je nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit erheblich und differierten insbesondere zwischen Ost und West.

Laut VDZI liegen die Empfehlungen für Auszubildende der Zahntechnik im 4. Ausbildungsjahr in Hamburg bei 900 Euro, in Niedersachsen bei 895 Euro, in Westsachsen indes bei gerade 610 Euro. In Mecklenburg-Vorpommern beträgt der Empfehlungssatz dagegen für Auszubildende im 4. Ausbildungsjahr neuerdings 800 Euro.

„Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist ein wichtiger Aspekt, der umso bedeutender wird, je intensiver die Konkurrenz zwischen den Branchen um junge Menschen wird", erläutert Heinrich Wenzel, zuständiges Vorstandsmitglied im VDZI, die Thematik.

Entscheidender seien jedoch attraktive Ausbildungsbedingungen

Entscheidender und daher unverzichtbar seien jedoch attraktive Ausbildungsbedingungen, das heißt, "eine Ausbildung für ein modernes Berufsbild in gut ausgestatteten Berufsschulen und hochqualifizierten und ausbildungswilligen Meisterbetrieben". Der VDZI wolle daher das Berufsbild und die Ausbildungsordnung mit den zuständigen Partnern modernisieren und auf die Anforderungen der Zukunft ausrichten.

Zahntechniker würden in den Meisterlaboren flächendeckend gebraucht. Daher müssten auch die finanziellen Anreize für junge Menschen verbessert werden, damit diese nicht in die Metropolen und dort in andere Berufe abwandern, sondern vor Ort die zahntechnische Versorgung sichern.

Der VDZI sehe daher in den Erhöhungen der Ausbildungsvergütungen "einen notwendigen, aber nicht ausreichenden Baustein, um dem bereits in einigen Regionen vorhandenen Fachkräftemangel zu begegnen und damit die Versorgungsstrukturen zu sichern".

25288342502232250223325022342528835 2528836 2502236
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare