Störung der Tele­ma­tik­infra­struk­tur

gematik übernimmt Dienstleisterkosten

Die gematik übernimmt die Wartungskosten für aufgrund der TI-Störung entstandene Dienstleisterkosten. Erstattet werden maximal 150 Euro pro Konnektor und Leistungserbringer.

Die gematik stimmt einer über die TI-Betriebskostenpauschale hinausgehenden Erstattung zu. Adobe Stock_Von Dennis Gross

Nach einem Beschluss auf der Gesellschafter­versammlung übernimmt die gematik nun die ihr gesetzlich zugewiesene Betriebsverantwortung und erstattet den betroffenen Praxen eine einmalige Summe von maximal 150 Euro für die entstandenen Umstände und Kosten im Zuge der TI-Störung.

Praxen konnten Versichertenstammdaten über Wochen nicht mehr abgegleichen und Gesundheitsdaten zum Teil nur offline einsehenn. Bis zu 80.000 Arzt- und Zahnarztpraxen waren zwischenzeitlich von der Störung betroffen.

Konkret erstattet die gematik nun den „Praxen die Kosten, die durch IT-Dienstleister bei der Behebung des fehlerhaften Wechsels des DNSSec-Vertrauensankers entstanden sind und die nicht bereits durch die TI-Betriebskostenpauschale abgedeckt sind".

Den Erstattungsantrag mit der Rechnung können Praxen bis zum 18. September 2020 per E‐Mail an betrieb@gematik.de schicken.

Die Erstattung erfolge "ausschließlich und ausdrücklich aus Kulanz"

Praxen, die also dennoch eine Rechnung von ihrem Dienstleister zur Behebung der TI‐Störung bekommen haben, müssen diese schriftlich bei der gematik einreichen. Die Erstattung gilt einmalig pro Konnektor und  bis zu einem Höchstbetrag von maximal 150 Euro inklusive Umsatzsteuer. Es werden Erstattungsanfragen berücksichtigt, die bis zum 18. September 2020 bei der gematik eingegangen sind. Die gematik betont, die Erstattung erfolge „ausschließlich und ausdrücklich aus Kulanz".

Störung der Telematikinfrastruktur

Die Störung des Versichertenstammdatendienstes der Telematikinfrastruktur (TI) ist laut gematik behoben. Alle Konnektoren seien mit dem Update der relevanten Sicherheitsdatei versorgt und wieder...

mehr
Das Bundesgesundheitsministerium ist mit 51 Prozent der größte Anteilhaber der gematik, die sich aus Mitteln der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung finanziert.

43536274344188434418943441904353628 4353629 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare