Metaanalyse

Unter dem Burn-out des Arztes leiden auch die Patienten

Nach einer aktuellen Metaanalyse wirkt sich der Burn-out des Arztes nicht nur auf seine Professionalität aus, sondern auch auf die Sicherheit und Zufriedenheit der Patienten.

Der Arzt ist in der Regel der erste, dem das Problem bewusst ist, den Patienten bleibt die Überforderung des Arztes jedoch selten verborgen. Adobe Stock_wutzkoh

Insgesamt 47 Studien mit 42.473 Probanden hat Maria Panagioti von der Universität Manchester für ihre Metaanalyse "Association Between Physician Burnout and Patient Safety, Professionalism, and Patient Satisfaction", veröffentlicht in JAMA Internal Medicine, ausgewählt.

Das Ergebnis: Alle drei Dimensionen des Burn-out-Syndroms - emotionale Erschöpfung, Depersonalisierung und eine reduzierte persönliche Leistungsfähigkeit - erhöhten die Zahl der Behandlungszwischenfälle ("Safety incidents"). Eine Depersonalisierung hatte dabei die stärkste Assoziation.

Ob jemand unter einem Burn-out leidet, lässt sich anhand einer einfachen Speichelprobe feststellen. Als Marker dient das Hormon Cortisol.

mehr

Das Deutsche Ärzteblatt hat die Analyse zusammengefasst. Demnach ermittelte Panagioti für die emotionale Erschöpfung eine Odds Ratio von 1,73 - für eine Depersonalisierung eine Odds Ratio von 1,94. Eine reduzierte persönliche Leistungsfähigkeit stellte mit einer Odds Ratio von 1,49 ebenfalls ein Sicherheitsrisiko für den Patienten dar.

Die Überforderung des Arztes bleibt kein Geheimnis

"Den Patienten bleibt die Überforderung des Arztes selten verborgen", schreibt das Deutsche Ärzteblatt weiter. Vor allem die fehlende Empathie, die mit der Depersonalisierung (Odds Ratio 4,5) einhergeht, aber auch die emotionale Erschöpfung (Odds Ratio 2,35) und die reduzierte persönliche Leistungsfähigkeit (Odds Ratio 1,94) würden sich negativ auf die Zufriedenheit der Patienten auswirken.

Die Professionalität des Arztes leide ebenfalls unter dem Burn-out. Auch hier wirkte sich laut der Studien-Zusammenfassung vor allem die Depersonalisierung (Odds Ratio 3,00) negativ aus. Emotionale Erschöpfung (Odds Ratio 2,71) und reduzierte persönliche Leistungsfähigkeit (Odds Ratio 2,49) könnten ebenfalls verhindern, dass der Arzt seinen eigenen und den Ansprüchen der Gesellschaft gerecht wird.

"Der Arzt ist in der Regel der erste, dem das Problem bewusst ist", schreibt das Deutsche Ärzteblatt. Denn die Assoziation zwischen "Safety incidents" und fehlender Professionalität bestand laut Panagioti vor allem in den Studien, die sich auf die Angaben des Arztes verließen. In der objektiven Analyse, etwa der Krankenakten, seien die Folgen der Burn-outs auf die Professionalität oder die Patientensicherheit kaum nachweisbar gewesen.

19079501901228190122919012301903099 1903100 1901232
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare