Störung im Versichertenstammdatendienst

Update: gematik sichert Kostenübernahme zu

Am Donnerstagabend teilt die gematik die Ursache für die Störung mit und ruft Praxen auf, zügig einen Termin mit ihrem IT-Servicepartner zu vereinbaren. Die Kosten sollen übernommen werden.

Die gematik empfiehlt betroffenen Praxen und Einrichtungen, sich an ihre IT-Servicepartner zu wenden und "auch auf deren Internetseiten nach weiterer Unterstützung nachzuschauen". AdobeStock_Stockfotos-MG

Nun ist die Ursache der seit dem 27. Mai bestehenden Störung gefunden: Durch Fehler bei der Aktualisierung vertrauen die Konnektoren dem aktuell gültigen Vertrauensanker nicht mehr, meldet die gematik. Dies führe dazu, dass der Versichertenstammdatendienst nicht mehr funktioniert.

Obwohl die Störung in der zentralen Telematikinfrastruktur ausgelöst wurde, sei es notwendig, bei den betroffenen Konnektoren (RISE, Secunet, T-Systems) eine Aktualisierung mit der bereitgestellten Vertrauensliste (TSL, Trust Service List) der Telematikinfrastruktur vorzunehmen.

Zeitnah einen Wartungstermin vereinbaren

Die gematik rät den betroffenen Arzt- und Zahnarztpraxen weiterhin dringend, schnellstmöglich einen Remote- oder Vor-Ort-Termin mit ihrem IT-Servicepartner zu vereinbaren – noch in diesem Monat. Einige IT-Partner bieten ihre Unterstützung auch durch Fernwartung an, so dass kein Vor-Ort-Termin notwendig ist.

In Abstimmung mit dem Bundesgesundheitsministerium wurde der gematik zufolge vereinbart, dass den betroffenen Praxen "keine Kosten durch die Situation entstehen sollen und sie keine Sanktionen fürchten müssen. Zum Vorgehen ist die gematik aktuell  mit den verschiedenen VPN-Anbietern in konstruktiven Gesprächen". Die Nachfrage der zm, wie die Kostenübernahme konkret aussehen wird, blieb bislang unbeantwortet.

Weitere Unterstützung und Hinweise sind auf der Spezialseite der gematik zur Störung zu finden.

Hintergrund

Für das hohe Sicherheitsniveau in der Telematikinfrastruktur wird ein Vertrauensanker eingesetzt, welcher für die sichere Auflösung von Namen in IP-Adressen notwendig ist. Alle dabei verwendeten kryptografischen Schlüssel werden auf diesen Vertrauensanker zurückgeführt.

30342173020171302017230201733034218 3026797 3020174
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare