Umfrage in Großbritannien

Zahnarztwahl: Was für Patienten wirklich zählt

Was zieht Patienten in eine Zahnarztpraxis? Warum gehen einige Menschen gar nicht zum Zahnarzt? Und was sind für Eltern die größten Herausforderungen beim Thema Kinderzähne? Eine große Umfrage beleuchtet die Einstellung zur Mundgesundheit in Großbritannien.

Insgesamt 85 Prozent der Briten, die regelmäßig zum Zahnarzt gehen, sind mit der Behandlung zufrieden. Adobe Stock_Maksym Povozniuk

Bei der Wahl des Zahnarztes oder einer Zahnarztpraxis könnte man davon ausgehen, dass die Patienten ihre Entscheidung weitgehend auf den Standort oder finanziellen Faktoren stützen. In der Tat - das sind trifftige Gründe. Aber nicht die wichtigsten.

Das ist für Patienten bei der Zahnarztwahl entscheidend

  1. Vertrauen, dass die Operation unter sterilen und hygienischen Bedingungen erfolgt (90 Prozent).
  2. Mein Zahnarzt soll sicherstellen, dass Zähne und Zahnfleisch gesund sind (90 Prozent)
  3. Ich muss meinem Zahnarzt vertrauen können (89 Prozent).
  4. Die Behandlung, Methoden und Verfahren müssen klar und verständlich erklärt werden (88 Prozent).
  5. Wichtig ist eine gute Betreuung (87 Prozent).
  6. Ich will im Notfall schnell behandelt werden (87 Prozent).
  7. lange Öffnungszeiten (84 Prozent)
  8. Ich komme pünktlich dran (84 Prozent)
  9. der Praxisstandort (82 Prozent)
  10. Es wird klar kommuniziert, was ich zwischen den Terminen tun muss, um meine Mundgesundheit aufrecht zu erhalten (82 Prozent).
  11. günstig (81 Prozent)
  12. Reputation/Empfehlung der Praxis (79 Prozent).
  13. viele Zahlungsmöglichkeiten (50 Prozent).
  14. Qualitätsauszeichnungen und Fortbildungsnachweise (42 Prozent)
  15. Die Praxis bietet kosmetische Behandlungen an (38 Prozent).
  16. Die Praxis bietet kosmetische Behandlungen im nicht-dentalen Bereich an (34 Prozent).

Die zehn wichtigsten Aussagen

  1. Acht von zehn (82 Prozent) der Erwachsenen gehen regelmäßig zum Zahnarzt (mindestens einmal alle zwei Jahre).
  2. Insgesamt 63 Prozent der Kinder sind mindestens einmal im Halbjahr in der Zahnarztpraxis.
  3. Fast drei Viertel (73 Prozent) der Erwachsenen putzen sich die Zähne zweimal täglich oder öfter.
  4. Ein Drittel der Erwachsenen benutzt nie Zahnseide.
  5. Fast ein Drittel der Kinder (32 Prozent) hatte nach Angaben der Eltern ein bis fünf Füllungen.
  6. Ein Viertel der Erwachsenen (24 Prozent) gibt zu, dass sie vom Zucker „abhängig“ sind.
  7. Drei Viertel der Erwachsenen sind sich einig, dass eine schlechte Mundgesundheit erhebliche Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit haben kann.
  8. Nur 20 Prozent der Erwachsenen sind der Meinung, dass eine schlechte Mundgesundheit mit einer Herzkrankheit zusammenhängen kann, und nur 8 Prozent glauben, dass eine Demenz damit in vERbindung stehen könnte.
  9. 75 Prozent sind sich einig, dass eine schlechte Mundgesundheit einen erheblichen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit haben kann.
  10. 63 Prozent meinen, dass Anzeichen schwerer Krankheiten und Beschwerden im Mund durch ihren Zahnarzt erkannt werden können.

Alle Erwachsenen, bei denen jemals eine schwere Krankheit (einschließlich Mundkrebs, Diabetes, Schlaganfall, Herzkrankheiten, rheumatoide Arthritis, Atemwegserkrankungen, IBS) diagnostiziert wurde, wurden gefragt, was sie als Ergebnis ihrer Diagnose in Bezug auf ihre Mundgesundheit tun:

  • 40 Prozent taten nichts.
  • 19 Prozent pflegten ihre Zähne und ihr Zahnfleisch besser.
  • 17 Prozent sprachen mit ihrem Zahnarzt darüber, wie sie mit einer besseren Mundgesundheit ihren Gesundheitszustand verbessern können.
  • 13 Prozent haben ihren Zahnarzt davon nicht unterrichtet.
  • 12 Prozent gehen in der Konsequenz regelmäßiger zum Zahnarzt.

Wie oft putzen sich Briten die Zähne?

  • 73 Prozent der Briten putzen mindestens zweimal täglich oder öfter.
  • 23 Prozent putzen einmal täglich.
  • 2 Prozent geben zu, dass sie sich nicht jeden Tag die Zähne putzen.
  • 1 Prozent sagt, dass sie sich nie die Zähne putzen!
  • 27 Prozent verwenden mindestens einmal täglich Zahnseide.
  • 33 Prozent benutzen keine Zahnseide.
  • Frauen putzen sich übrigens öfter mindestens zweimal täglichdie Zähne als Männer (77 Prozent versus 69 Prozent.

Der süße Zahn ....

Was tun die Briten, um weniger Zucker zu essen?

  • 29 Prozent unternehmen bereits Schritte, um ihren Zuckerkonsum zu beobachten oder zu reduzieren.
  • 22 Prozent sagen, dass sie keine Pläne haben, weniger Zucker zu konsumieren.
  • 16 Prozent vermeiden aktiv, Zucker zu essen.
  • 11 Prozent gaben an, dass sie ihren Konsum reduzieren wollen und dies bald ...
  • 8 Prozent machen sich darüber keine Gedanken.
  • 7 Prozent wollen weniger Zucker zu sich nehmen, aber wissen nicht, wie.
  • 4 Prozent lieben Zucker haben daher keine Pläne, ihren Konsum zurückzufahren.


  • Mundkrebs (53 Prozent)
  • Herzkrankheiten (20 Prozent)
  • Diabetes (13 Prozent)
  • Atemwegserkrankungen (11 Prozent)
  • Demenz (8 Prozent)
  • Schlaganfälle (7 Prozent)
  • Reizdarmsyndrom (IBS) (7 Prozent)
  • rheumatoide Arthritis (4 Prozent)
  • niedriges Geburtsgewicht bei Babys (3 Prozent)


  • Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) der Erwachsenen bürsten ihre Zähne mindestens zwei Minuten.
  • Bei 26 Prozent dauert das Zähneputzen eine Minute.
  • Achtung: 4 Prozent brauchen 30 Sekunden oder weniger!


  • Sie dazu zu bringen, ihre Zähne zwei Minuten lang zu putzen, und das zweimal täglich (64 Prozent).
  • Dass sie zahnfreundliche Getränke trinken (41 Prozent).
  • Dass sie zahnfreundliche Snacks essen (37 Prozent).


  1. Insgesamt 36 Prozent haben Angst vor dem Zahnarzt und fürchten sich vor Schmerzen.
  2. Ganze 35 Prozent können sich die Behandlung nicht leisten.
  3. Fast ein Drittel (31 Prozent) geht nur, wenn eine Behandlung notwendig ist.
  4. Insgesamt 16 Prozent sind besorgt, dass der Zahnarzt Mängel findet, die eine weitere Behandlung nach sich ziehen.
  5. Gut 14 Prozent können keinen NHS-Zahnarzt finden beziehungweise darauf zugreifen.
  6. Ebenfalls 14 Prozent denken, dass es das Geld nicht wert ist.
  7. Rund ein Zehntel (11 Prozent) ist der Meinung, dass kein Grund für einen Besuch besteht.

Für die Analyse befragte Dynata im Auftrag von Simplyhealth vom 24. Januar bis 5. Februar 2019 online insgesamt 5.083 Frauen und Männer. Die Zahlen wurden gewichtet und sind repräsentativ für alle britischen Erwachsenen (18+). Simplyhealth ist einer der führenden Krankenversicherer in Großbritannien, zu dem Portfolio gehören auch Zahnversicherungen.

20934052091065209106620910672093406 2093407 2091069
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare