28. Schleswig-Holsteinischer Zahnärztetag

Alterszahnmedizin im Fokus

Unter dem Motto „Mit Biss ins hohe Alter“ fand am 19. und 20. März 2021 der Zahnärztetag in Schleswig-Holstein statt. Das zweitägige Fortbildungsprogramm bot ein umfangreiches Update in Sachen Alterszahnmedizin.

Dr. Yasmin Mokhtari, Vorsitzende des Fortbildungsausschusses der KZV S-H, hob die Besonderheiten der Alterszahnheilkunde in Corona-Zeiten hervor. zm_sr

Peter Oleownik, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KZV S-H) und Dr. Yasmin Mokhtari, Vorsitzende des Fortbildungsausschusses der KZV S-H, eröffneten den Zahnärztetag am Freitagnachmittag im komplett neuen Online-Format.

Oleownik blickte in seinem Begrüßungsstatement etwas wehmütig auf die vergangenen Präsenzveranstaltungen zurück und dankte den zugeschalteten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass sie die Herausforderungen der Online-Tagung so gut angenommen haben.

Mokhtari betonte, wie schnell sich in der Corona-Pandemie die Bedingungen für die zahnärztliche Berufsausübung geändert haben. Das betreffe in besonderem Maße die Alterszahnmedizin. Zeitweise seien 86 Prozent der an oder mit COVID-19 Verstorbenen aus Seniorenheimen gekommen. Welche Auswirkungen das auf die Arbeit in der Alterszahnmedizin habe, sei ein wichtiges Thema des diesjährigen Zahnärztetages.

Über 800 Teilnehmende am ersten Kongresstag

Dr. Michael Diercks, Vorstandsvorsitzender der KZV S-H, zeigte sich in seiner Rede am zweiten Kongresstag stolz darüber, dass der diesjährige Zahnärztetag trotz des geänderten Formats wieder alleine von der eigenen Belegschaft auf die Beine gestellt worden sei. Über 800 Teilnehmende habe der Kongress bereits am ersten Tag gehabt.

In seinem Rückblick auf ein Jahr Corona betonte Diercks, dass es den Zahnärztinnen und Zahnärzten in Schleswig-Holstein bisher gelungen sei, ihre Mitarbeiter und Patienten sicher durch die Pandemie zu bringen. Auch wenn diese Leistungen von der Öffentlichkeit nicht immer wahrgenommen worden seien, habe man sein Schicksal selbst in die Hand genommen.

Im Anschluss stellte Dr. Michael Brandt, Präsident der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein, noch einmal die Frage, ob Zahnärzte systemrelevant seien, um sie umgehend mit einem deutlichen Ja zu beantworten. Nicht ohne Stolz verwies Brandt deshalb darauf, dass es ihm und Diercks im Februar nach Gesprächen mit dem Gesundheitsministerium in Kiel gelungen sei, die Zahnärztinnen und Zahnärzte in Schleswig-Holstein bei der Impfpriorisierung in die Gruppe 1 zu bekommen.

Warum sind Senioren besonders gefährdet?

Den ersten Vortrag des Zahnärztetages bestritt Prof. Dr. Christoph Benz, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin und Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, zum Thema „Corona trifft Zahnmedizin in der Pflege“. Zunächst einmal dankte Benz den Zuhörern: „Der positive Eindruck, den die Zahnärzteschaft während der Corona-Pandemie in der Öffentlichkeit gemacht hat, ist vor allem Ihnen, den Kolleginnen und Kollegen in den Praxen zu danken.“

Damit nahm er Bezug auf die wirksamen Hygienevorkehrungen in den Praxen und die niedrigen Inzidenzraten unter Zahnärzten. So seien bei der Berufsgenossenschaft 2020 nur 35 Corona-Verdachtsfälle pro 100.000 Berufsangehörige gemeldet worden. Damit stünden die Zahnärzte an der Spitze. Bei Ärzten gab es 216, in der Pflege 679 und in Kliniken gar 1.168 Meldungen.

Warum sind Senioren so gefährdet, einen schweren COVID-19-Verlauf zu entwickeln? Senioren verfügen über vergleichsweise weniger naive, nicht aktivierte T-Zellen – die Kommunikation zwischen antigenpräsentierenden Zellen und T-Zellen ist schlechter. Dieser Zusammenhang wird als Immunseneszenz bezeichnet.

Darüber hinaus bleiben bei Senioren die Bestandteile der unspezifischen Immunabwehr länger aktiv, was zur vermehrten Ausschüttung proinflammatorischer Zytokine führt. Einige Studien haben auch gezeigt, dass die COVID-19-Folgen bei bestehender Parodontitis ernster ausfallen. Damit sei zwar keine direkte Kausalität bewiesen, aber entsprechende Pathomechanismen sind vorstellbar, so Benz. Deshalb sei die zahnärztliche Prävention und Behandlung gerade in den Krisenzeiten wichtig.

In seinem Vortrag behielt Benz auch die standespolitische Perspektive im Blick. Die „Prüfbürokratie“ laufe sich schon für die Nach-Corona-Zeit warm, um neue Regelungen zu etablieren. Darum appellierte er an die Kolleginnen und Kollegen, möglichst deutlich heute bereits Kompetenz zu zeigen und das Narrativ „Wir können Hygiene“ überzeugend zu setzen. Wer Hygiene kann, der muss später nicht reglementiert werden – so die damit verbundene Hoffnung von Benz.

43746744344188434418943441904373784 4373785 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare