Infektiöse Endokarditis

Bakteriämie durch Flossen mit Zahnseide

Dass zahnmedizinische Behandlungen ein Risikofaktor für die seltene infektiöse Endokarditis sein können, ist bekannt. Bakteriämierisiken lauern jedoch auch bei übertriebener Mundhygiene, wie ein Patientenfall aus den USA zeigt.

In Texas hat ein Mann so intensiv seine Zähne mit Zahnseide bearbeitet, dass es regelmäßig zu Blutungen kan sowie zu einer Absiedelung von Bakterien an die bereits vorgeschädigte Herzklappe. Adobe Stock_Phuri

Wenn der Verdacht einer infektiösen Endokarditis im Raum steht, wird in der Anamnese auch nach vorangegangenen zahnärztlichen Behandlungen in den letzten sechs Wochen gefragt. Das verneinte jedoch ein 63-jähriger Patient, der sich nach drei Wochen hartnäckigen, nächtlichen Fiebers bis zu 39,4 Grad Celsius schließlich in der Notaufnahme des Brooke Army Medical Center in Houston, Texas, vorstellte.

Der Mann hatte zwar eine bekannte Mitralklappeninsuffizienz, aber ansonsten ließen sich zunächst keine Anhaltspunkte für eine infektiöse Endokarditis als Ursache des Fiebers finden. Erst die weitergehende kardiologische Untersuchung mit einem transösophagealen Herzecho (TEE) gab den Hinweis auf eine bakterielle Besiedlung auf dem hinteren Segel der Mitralklappe. Drei getrennte Blutkulturen, die im Abstand von 15 Minuten gesammelt wurden, zeigten schließlich eine Infektion mit Streptococcus gordonii.

Der Patient wurde antibiotisch behandelt (242 mg i.v. Gentamycin alle 24 h und Penicillin G - 24 Millionen Einheiten als kontinuierliche Infusion) und konnte nach dem Ansprechen der Therapie drei Tage später entlassen werden. Die antibiotische Therapie wurde ambulant fortgesetzt (mit Gentamycin über zwei Wochen, mit Penicillin über vier Wochen).

Zu intensiv "gefädelt"

Als Ursache der bakteriellen Infektion hatte sich schließlich die übertriebene Mundhygiene mit Zahnseide herausgestellt. Der Patient gab an, dass die Reinigung mit der Zahnseide regelmäßig zu Zahnfleischbluten geführt hätte – offenbar hatte er zu intensiv „gefädelt“ und sich damit selbst verletzt. Das hatte nach Ansicht der Notärzte zu einer Absiedelung der Bakterien an die bereits vorgeschädigte Herzklappe geführt. Vorgeschädigte Herzklappen können aufgrund des veränderten Blutflusses ein erhöhtes Risiko für Keimbesiedelungen entwickeln.

Quelle: Bridwell RE et al. Native Mitral Valve Infective Endocarditis From Flossing: A Case Report and Emergency Department Management. Cureus 2020;12(12):e12144. https://doi.org/10.7759/cureus.12144

 

43822244378410437841143784124382225 4382226 4378415
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare