Zahnmedizin


Interdentalbürstchen versus silikonbeschichtete Interdentalsticks: Türkische Wissenschaftler haben untersucht, welches Instrument besser reinigt - und welches die Nutzer bevorzugen.

mehr

Im Rahmen einer niederländischen Studie testen Wissenschaftler den Nutzen einer neuartigen Bohrschablone zur Implantatinsertion am stark atrophierten Oberkiefer.

mehr

MIH ist für Kinder oft ein größeres Problem als Karies. Ein frühes Erkennen und eine individuelle Behandlungsstrategie sind entscheidend, hoben KZV und BARMER Hessen in einem Pressegespräch in Frankfurt hervor.

mehr

Es gibt offenbar Zusammenhänge zwischen entzündlichen Prozessen in der Mundhöhle (Gingivitis, Parodontitis) und des Darms (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa).

mehr

Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)

DGZ-Spezialist für Zahnerhaltung auch außeruniversitär möglich

DGZ-Mitglieder können nun auch ohne eine dreijährige Ausbildung in einer Universitätsabteilung für präventive Zahnheilkunde und Kariologie Spezialist/Spezialistin für Zahnerhaltung werden.

mehr

Orodentale Pathologien wie eine Vergrößerung der Zunge, lückig stehende Zähne oder eine mandibuläre Hyperplasie können auf eine Akromegalie verweisen – eine seltene Erkrankung, die durch fortgesetztes Wachstum.

mehr

Eine Beobachtungsstudie der Universitätszahnklinik Leipzig ermittelte Häufigkeit und Symptome von Allergien im Zusammenhang mit Dentalmaterialien.

mehr

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

DGZMK: Neue und aktualisierte Leitlinien

Die DGZMK hat eine neue S-3-Leitlinie „Totaler alloplastischer Kiefergelenkersatz“ veröffentlicht und die S2k-Leitlinie zu Vorläuferläsionen des oralen Plattenepithelkarzinoms aktualisiert.

mehr

Zinnfluoridverbindungen in Mundspüllösungen und Zahnpasten können vor Erosionen schützen. Doch wie wirkt sich deren Anwendung langfristig auf die bakterielle Zusammensetzung des Speichels aus?

mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Forscher entwickeln selbstheilenden Knochenzement

Wissenschaftler haben einen Knochenersatz auf Kalziumphosphat-Zement-Basis entwickelt, der mit Kohlenstofffasern verstärkt ist. Das neue Material könnte auch für die MKG-Chirurgie bedeutsam sein.

mehr