Der besondere Fall mit CME

Das unerkannte Plattenepithelkarzinom

Wenn eine schwere Parodontitis trotz fachlicher Intervention mehrfach rezidiviert, sollten beim Behandler die Alarmglocken läuten. Weitere Untersuchungen sind dann unbedingt erforderlich. Hier lag der behandelnde Zahnarzt mit seiner Vermutung über einen langen Zeitraum falsch.

2
CME-
PUNKTE
CME-Fortbildung
Frischen Sie Ihr Wissen auf, sammeln Sie CME-Punkte

Abbildung 1: Im Bereich der Supramentalfalte fällt eine dezente Rötung auf mit dezenter Gefäßmehrzeichnung links. Goetze et al.

Abbildung 2: Enoraler Befund zum Zeitpunkt der Erstvorstellung mit zentral ulzerierend wachsendem Tumor und peripher leicht aufgeworfenem Randwall Goetze et al.
Abbildung 3: Panoramaschichtaufnahme mit prothetisch und konservierend unvollständig versorgtem Restgebiss: In der Unterkieferfront von Region 32 bis 42 ist eine unscharf begrenzte Osteolyse des Alveolarkamms sichtbar, im Vergleich zur deutlich schärferen Osteolyse im Bereich des stark parodontal geschädigten Zahns 45. Goetze et al.
Abbildung 4: Axiale Computertomografie im Weichteilfenster mit eindeutigen Hinweisen für das Vorliegen eines Malignoms: Es zeigt sich eine Kontrastmittelanreicherung vestibulär bis ins subkutane Fettgewebe reichend. Goetze et al.
Abbildung 5: Axiale Computertomografie im Knochenfenster auf derselben Höhe wie Abbildung 4 mit deutlicher, vestibulär betonter Arrosion des Unterkieferknochens, zusätzliche apikale Osteolyse im Bereich des Zahns 45 und auf Basis einer ehemaligen ebenfalls pathologisch erweiterten Alveole im Bereich des Zahns 36 Goetze et al.
Abbildung 6: Histologisch erkennt man fibroepitheliales Gewebe mit Proliferaten zytologisch abnormen Plattenepithels bei mäßiggradigen Kerngrößenschwankungen. Cristina L Cotarelo
Wittekind et al.
Shah

Eine 79-jährige Patientin stellte sich mit einer seit einem halben Jahr in Therapie befindlichen Mundschleimhautveränderung der Unterkieferfront in Regio 33 bis 43 vor. Die Anamnese ergab, dass bei ihr seit mehreren Jahren eine Parodontitis bekannt war. Alio loco war seit Januar 2014 bei einer anamnestisch unauffälligen Brush-Biopsie an der Unterkieferfront mehrfach eine Parodontitistherapie durchgeführt worden.

Verdachtsdiagnose

Im April 2014 wurden bei der Verdachtsdiagnose einer therapierefraktären, marginalen Parodontitis die Zähne 31 bis 42 extrahiert. Da es auch weiterhin nicht zum Abheilen der Schleimhautveränderung kam, holte sich die Frau eine Zweitmeinung ein. Es erfolgte eine Probeexzision, wodurch die Diagnose eines Plattenepithelkarzinoms gesichert wurde.

Bei der extraoralen Inspektion in unserer Klinik fiel eine rötliche Veränderung im Bereich der Supramentalfalte auf (Abbildung 1), wobei die Haut in diesem Areal nicht verschieblich war und unmittelbar darunter eine Resistenz getastet werden konnte. Enoral zeigte sich in der Unterkieferfront ein ulzerierend wachsender Tumor (Abbildung 2).

In der Panoramaschichtaufnahme (Abbildung 3) ist bei parodontal geschädigtem Restgebiss eine – im Vergleich zu den Osteolysen der parodontal erkrankten Zähne – unscharf begrenzte Osteolyse im Bereich der Unterkieferfront zu erkennen. In der zum Staging durchgeführten Computertomografie der Kopf-Hals-Region (Abbildung 4) zeigte sich neben der Knochendestruktion die Infiltration der über dem Kinn liegenden Haut. Vereinzelt lagen beidseits vergrößerte Lymphknoten vor. Das weitere Staging zeigte keinen Anhalt für eine Filialisierung in Thorax und/oder Abdomen.

Neben mehreren Extraktionen erfolgte eine Unterkieferteilresektion unter Mitnahme einer Hautinsel am Kinn und eine beidseitige zervikale Lymphadenektomie, wobei sich keine Lymphknotenmetastasen nachweisen ließen. Zum besseren Halt einer prospektiven Prothese wurden noch Implantate im Unterkiefer inseriert. Die Patientin befindet sich seit über einem Jahr im Tumor-Recall ohne Hinweis auf ein Rezidiv oder eine Metastasierung.

Seite 1: Das unerkannte Plattenepithelkarzinom
Seite 2: Diskussion
alles auf einer Seite
22566112236800223680122368022239099 2239100 2236804
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen