Aufsuchende Alterszahnheilkunde

Wie viel mobile Prothetik ist möglich?

Aufsuchend tätige Zahnmediziner sind ein Glück für alle Patienten, die nicht in die Praxis kommen können. Gerade die Prothetik scheint mit Blick auf das mögliche Behandlungsspektrum unter provisorischen Bedingungen allerdings zunächst schwer umsetzbar. Der Beitrag befasst sich mit der Frage, welche prothetischen Maßnahmen sich außerhalb der Praxis durchführen lassen.

Komplexe Herausforderung: Ein derart sanierungsbedürftiges Gebiss ist in der aufsuchenden Alterszahnheilkunde alles andere als selten. © D. Bleiel

Hygienisch und kompakt: Material und Instrumente für jeden Patienten einzeln verpackt. © D. Bleiel
Die Kategorisierung der Patienten nach Go-Go‘s, Slow-Go‘s und No-Go‘s bietet eine gute Entscheidungshilfe für eine etwaige mobile oder in der Praxis durchgeführte prothetische Therapie. © D. Bleiel
Unterschiedliche Silikone sind mit einer Doppelkolbenmischpistole nutzbar. © D. Bleiel
Eine hygienefähige Gestaltung, konvexe Flächen und fließende Übergänge sind essenziell, um die Belagsanhaftung zu minimieren. © D. Bleiel
Prothesenabzieher nach Johnki © Johnki
Belassen der Wurzelreste, Dekaptieren auf Gingivaniveau und gingivale Abdeckung. © D. Bleiel
Entscheidend ist die Prothesenbasis. © D. Bleiel

Der zahnmedizinische Behandlungsbedarf nimmt im Alter scheinbar ab. Zumindest ist die Inanspruchnahme von BEMA-Leistungen ab dem 70. Lebensjahr stark rückläufig – und das bei allen Senioren, mit oder ohne Pflegegrad [Rothgang, 2014]. Zahlreiche Studien zeigen jedoch unbestritten einen großen Handlungsbedarf [Nitschke, 1996; Benz, 2010; Stark, 1992]. Wie ist das zu erklären?

Im Alter ist die Mobilität zunehmend eingeschränkt, die Zahngesundheit steht weniger im Fokus und ein Besuch in der Praxis ist nur schwer oder gar nicht mehr möglich. Hieraus ergibt sich die große Diskrepanz zwischen dem hohen Bedarf und der nur geringen Inanspruchnahme einer zahnärztlichen Behandlung. Beim Zahnersatz sieht es nicht anders aus. Senioren mit 77 Jahren haben den höchsten Zahnersatzbedarf [Schäfer, 2013].

Gleichzeitig sind in der stationären Pflege 65 Prozent der prothetischen Versorgungen mängelbehaftet [Nitschke, 2000]. Damit ergeben in deutschen Heimen mindestens eine halbe Millionen Prothesen mit Therapiebedarf: schlechter Halt, ein abgesenkter Biss und Reparaturbedürftigkeit vom Sprung oder Bruch bis zur Klammerreparatur [Manojlovic, 2010].

Bevor die Behandlung außerhalb der Praxis startet, sollte gründlich geplant und gepackt werden. Nichts ist nerviger, als wenn zum Beispiel Fräsen vergessen wurden und eine Druckstelle nicht beseitigt werden kann. Praktisch ist, für jeden geplanten Behandlungsfall eine Inventarliste zu erstellen und alles Benötigte in eine Tasche – in Form einer Labortüte, besser noch einer verschweißten Sterilguttüte – zu packen. Der Vorteil: Instrumentarium und Material sind jeweils für einen Patientenfall verpackt und die RKI-Richtlinien werden berücksichtigt.


• Weichbleibende Unterfütterung: (Mollosil plus, Detax)
• Candida-Infektion: (Amphomoronal Suspension, Daktar Mundgel unter die Prothese,
• Multilind für die Mundwinkel)
•  Prothesen-Stomatitis: (Chlorhexamed Gel 1%)
•  Xerostomie: (Saliva natura Sray,
• Biotene oralbalance Gel)
• Aphthen, Oraler Lichen: (Kortisonhaltige Präparate)


Als Transportmittel haben sich stapelbare Plastik-Container-Systeme durchgesetzt (zum Beispiel Systainer der Firma Tanos), die gut flächendesinfizierbar und in „rein“ und „unrein“ oder Abwurfcontainer getrennt werden können. Man sollte sich immer darüber im Klaren sein, dass bei der mobilen Therapie „keine mildernden Umstände“ und hinsichtlich der Hygiene dieselben Anforderungen wie in der Praxis gelten.

Kritiker der mobilen Therapie bezweifeln regelmäßig die „Hygienefähigkeit“. Zweifellos gibt es vergleichbare Einsätze in der Notfallmedizin: hygienisch machbar und alternativlos. Teamwerk in München hat mobile zahnmedizinische Behandlungspfade vom Referat Gesundheit und Umwelt (RGO), Abteilung Krankenhaushygiene, begleiten lassen. Dabei erschien mit klaren, machbaren Vorgaben – ähnlich wie in der Praxis – die aufsuchende Betreuung hygienisch darstellbar [Gleich, 2009].


Alle Artikel der Titelgeschichte

Oft ist nur der Zahnarzt in der Lage, Pflegebedürftige zu Hause und im Heim relativ stressfrei zu behandeln. Ein Projekt in Bayern zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Pflegekräften und Angehörigen ist.

Hier geht's zum Artikel!

Aufsuchend tätige Zahnmediziner sind ein Glück für alle Patienten, die nicht in die Praxis kommen können. Bleibt die Frage, welche prothetischen Maßnahmen sich außerhalb der Praxis durchführen lassen.

Hier geht's zum Artikel!

Heute haben selbst die ältesten Menschen immer mehr eigene Zähne, und die Reinigung eines voll- oder teilbezahnten Gebisses erfordert einen völlig anderen Ansatz als bisher üblich.

Hier geht's zum Artikel!


284851282210282211282212293579 281360 296977
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen