Vertreterversammlung der KZBV in Köln

„Wir verstehen uns als Kollegialorgan“

Die eintägige Sommer-Vertreterversammlung der KZBV am 23. Juni war eine reine Arbeits-VV – auf der Agenda standen ausschließlich Fachthemen. Spannend war die Veranstaltung freilich noch aus einem weiteren Grund: Erstmals trat der neue Vorstand unter dem Vorsitzenden Dr. Wolfgang Eßer und seinen Stellvertretern Dr. Karl-Georg Pochhammer und ZA Martin Hendges gegenüber den VV-Mitgliedern auf.

„Ganz oben stehen bei uns die ‚drei großen Ds‘: Demografischer Wandel, Digitalisierung und Datensicherheit.“ KZBV-Chef Dr. Wolfgang Eßer auf der Sommer-VV am 23. Juni in Köln. © Darchinger

© Darchinger

„Wir verstehen und als Kollegialorgan und werden als Vorstandsteam im guten Einvernehmen gemeinsam die Interessen der Vertragszahnärzte vertreten und uns für eine stetige Verbesserung der vertragszahnärztlichen Versorgung einsetzen“, begrüßte Eßer die Delegierten.

Wichtigstes Thema in Köln: Die Verabschiedung der „Agenda Mundgesundheit 2017–2021“ – das gesundheitspolitische Programm der KZBV für die kommende Legislaturperiode (S. 14–17). Flankierend wurde auch die von der KZBV erarbeitete Gesamtstrategie der Vertragszahnärzteschaft zur Verbesserung der Mundgesundheitskompetenz in Deutschland diskutiert. Mit diesem umfassenden Abriss der gesundheitspolitischen Positionen der Vertragszahnärzteschaft zur Sicherstellung und Weiterentwicklung der zahnmedizinischen Versorgung in Deutschland will die KZBV die bereits vorhandenen Aktivitäten bündeln, vertiefen und neu ausrichten.

Ebenfalls essenziell: der erstmals vorliegende Jahresbericht zur Zahnärztlichen Patientenberatung von KZBV und BZÄK (zm 13/2017, S. 70). „Damit ist die Zahnärzteschaft in der Lage, zahlenmäßig zu belegen, welchen enormen Aufwand KZVen und Kammern betreiben, um Patienten gut zu beraten“, veranschaulichte Eßer. „Ziel ist, mit belastbaren Daten der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland auf Augenhöhe zu begegnen.“

Wissenswert für die Praxis außerdem: Bei der ICD-10-Kodierung konnte die KZBV zwar erreichen, dass die Klassifikation auf das Formularwesen begrenzt wird, dennoch werde das System wohl Eingang in die vertragszahnärztliche Versorgung finden, wie Martin Hendges erläuterte. Zu der neuen Heilmittel-Richtlinie für Zahnärzte wird die KZBV laut Hendges zeitnah eine Broschüre und eine FAQ-Liste erstellen, um die Kollegen über Detailfragen zu informieren.

Wer die Fakten nicht sieht, wird mit Daten überzeugt

Hendges stellte den Delegierten außerdem das neue Projekt Zahnärzte-Praxis-Panel (ZäPP) vor, mit dem künftig die Datenerhebung für das Vertragsgeschehen auf ein Panelverfahren umgestellt werden soll, um bei den Honorarverhandlungen mit den Kassen eine angemessene Berücksichtigung der Kostenentwicklung zu erreichen (Leitartikel, S. 8). Hendges: „Wer auf Kassenseite nicht bereit ist, die durch gesetzliche Regelungen sich stetig weiterentwickelnde Bürokratielastund die damit verbundenen Kostensteigerungen nachzuvollziehen, muss durch valide Daten spätestens im Schiedsamt überzeugt werden!“

Dr. Karl-Georg Pochhammer berichtete, dass sich bei der Umsetzung des Online-Produktiv betriebs Stufe 1 der elektronischen Gesundheitskarte (ORS1 – Versichertenstammdatenmanagement) neue Probleme ergeben (S. 12).

So kann der Start des Rollouts nicht vor August/September 2017 erfolgen, weil erst dann die zertifizierten Komponenten zur Verfügung stehen. Dabei seien die Arbeiten der KZBV weitgehend im Plan. Die Gespräche mit dem Bundesgesundheitsminsiterium zu einer Fristverschiebung sind für Mitte Juli angesetzt.


• Freiberuflichkeit und Selbstverwaltung sollen auf europäischer Ebene gestärkt werden.
• Die VV spricht sich gegen die Verhältnismäßigkeitsprüfung der EU-Kommission vor Erlass neuer Berufsreglementierungen aus.
• Zu den Mitgliedern des Bundesschiedsamts für die vertragszahnärztliche Versorgung werden auch Juristen der KZBV aufgenommen.
• Das bewährte Arzthaftungssystem soll beibehalten werden, es sollen keine Härtefallfonds geschaffen werden.
• Die Agenda Mundgesundheit 2017 bis 2021 wird angenommen.
• Die Kostenstrukturanalyse der KZBV wird auf eine Panel-Erhebung (ZäPP) umgestellt.
Die politischen Beschlüsse im Wortlaut unter:
http://www.kzbv.de/beschlusse-der-2-vertreterversammlung-am-23–6.1155.de.html



68358696798817679882167988226835870 6835871 6798825
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen