Fallpräsentation

Würzburger Zahnmedizinstudent gewinnt Global Clinical Case Contest

Der Würzburger Zahnmedizinstudent Paul Drehmann hat den Global Clinical Case Contest gewonnen. Er setzte sich damit als nationaler Sieger gegen 591 Studenten aus 169 Universitäten und am Ende gegen 18 internationale Finalisten durch. Mit diesem Fall hat er die Juroren überzeugt.

Der Sieger und sein Unterstützer-Team (v.l.n.r.): Siegmar Schwegler, Professional Service Manager Universitäten bei Dentsply Sirona, Paul Drehmann, Dr. Britta Hahn und Prof. Gabriel Krastl, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie. K. Nowarra

Im parodontal geschädigten Gebiss kann die Ästhetik durch Verlust der Interdentalpapillen oder Zahnfehlstellungen beeinträchtigt sein. Direkte Aufbauten aus Komposit ermöglichen Zahnformkorrekturen wie das Schließen schwarzer Interdentaldreiecke oder – in Kombination mit präparativen Maßnahmen – auch Zahnstellungskorrekturen.

Ausgangssituation

Eine 72-jährige Patientin ist mit dem Erscheinungsbild ihrer Oberkiefer Frontzähne unzufrieden. Die Ästhetik ist durch Zahnstellungsänderungen, verbunden mit ungleichmäßigem Verlauf der Inzisalkanten und partiellen Verlust der Interdentalpapillen, beeinträchtigt (Abbildungen 2 und 3). Aufgrund eines regelmäßigen parodontalen Recalls bei gleichzeitig guter Mundhygiene liegen bei ihr eine stabile parodontale Situation und eine reizfreie Gingiva vor.

Der gelockerte Zahn 12 wurde im Zuge der Parodontalbehandlung mittels Komposit-Schienung an Zahn 11 fixiert. Die Zahnkrone 11 ist elongiert und weist einen labialen Kippstand auf. Die breite Lücke zwischen Zahn 12 und 11 ist für die Patientin zwar gut zu reinigen, jedoch ästhetisch unbefriedigend.

In Absprache mit der Patientin und unter Berücksichtigung der Behandlungskosten fiel die Entscheidung für eine Therapie mit minimalinvasiven direkten Kompositrestaurationen.

Analyse von Zahnform und -farbe

Anhand von Situationsmodellen wurden die Ist-Situation vermessen (Abbildung 1) und das Zielergebnis anhand der bekannten Grundregeln der Frontzahnästhetik in Form eines Wax-ups definiert (Abbildung 4). Ein gleichmäßiger Zahnbogen sollte durch additive Maßnahmen an 12, 21 und 22 und durch subtraktive Maßnahmen an 11 erfolgen.

Abbildung 1: So wird die dentale Analyse ermittelt. | Copyright: B. Hahn, Universitätsklinikum Würzburg

Abbildung 2: Ausgangssituation, Frontalansicht | Copyright: B. Hahn, Universitätsklinikum Würzburg

Abbildung 3: Ausgangssituation, Lateralansicht rechts | Copyright: B. Hahn, Universitätsklinikum Würzburg

Unter Beachtung des Schneidekantenverlaufs der Oberkieferzähne in Bezug zur Unterlippe, der Relation zwischen Länge und Breite der Zahnkronen und des Größenverhältnisses der Frontzähne zueinander ergab sich ein harmonisches Erscheinungsbild. Die so erschaffenen Zahnformen wurden anschließend mithilfe eines Schlüssels aus Silikon-Knetmasse festgehalten. Der Silikonschlüssel wurde mit einem Skalpell so beschnitten, dass nur der palatinale und inzisale Anteil erhalten blieb.

Zu Beginn der Behandlung erfolgte die Farbbestimmung. Dazu wurden die Dentinmasse an den zervikalen Bereich des Zahns sowie die Schmelzmasse an den inzisalen Bereich des Zahns angepasst. Aufgrund der nicht so starken Transluzenz entschieden wir uns für die Kombination von geeigneter Dentin- und Schmelzmasse (ceram.x duo D3 und E2) mit dem Universalkomposit ceram.x universal A3 (Dentsply Sirona Restorative). Zur Simulation der Schmelz-risse der Ober- und Unterkieferfront wurde zusätzlich weiße Malfarbe verwendet.

Seite 1: Würzburger Zahnmedizinstudent gewinnt Global Clinical Case Contest
Seite 2: Trockenlegung und Zahnkonditionierung
Seite 3: Abschluss
alles auf einer Seite
705086693408693409693410705087 692472 705066
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare