Fall aus der Chirurgie

Oberkiefernekrose bei starker Immunsuppression

Eine 45-jährige Patientin wurde aufgrund eines freiliegenden Knochens im Bereich des rechten Oberkiefervestibulums vorstellig. Die umfangreiche Diagnostik ergab eine Bisphosphonat-assozierte Kiefernekrose mit primär atypischer Lokalisation.

Ein klinisch freiliegender Knochen (Os librum) zeigte sich bei bei der Anamnese. Alle Fotos: Heymann, MKG Marburg

Bei der Anamnese zeigte sich klinisch freiliegender Knochen (Os librum) im Bereich des Oberkiefervestibulums Regio 11/12 mit einer Flächenausdehnung von 2 cm auf 1 cm (Abbildung 1a). Korrespondierend dazu fand sich bei der weiteren intraoralen Inspektion eine palatinale Fistel (Abbildung 1b). Bei der Patientin waren bisher weder chirurgische Eingriffe noch Bestrahlungen im Kopf-Hals-Bereich erfolgt.

Abbildung 1: Intraoraler Befund: a = vestibuläre Ansicht: Os librum, b = palatinale Fistel | 

Allgemeinanamnestisch waren eine Pyoderma gangraenosum, ein systemischer Lupus erythematodes sowie eine seropositive rheumatoide Arthritis bekannt.

Bei der Medikamentenanamnese wurden die Immunsuppressiva Methotrexat (Folsäureanalogon), die beiden Antikörper Infliximab und Adalimumab (TNF-α-Blocker), Mycophenolat-Mofetil (reversibler Hemmer der Inosinmonophosphat-Dehydrogenase), Cyclophosphamid (DNA-Schädigung), mehrfache Cortisongaben sowie eine einmalige Bisphosphonatgabe angegeben. Zudem waren dermatologisch bestätige Allergien gegen Ibuprofen, Eythromycin und Unacid bekannt.

In der Panoramaschichtaufnahme zeigte sich eine Osteolyse im Bereich der Oberkieferfront Regio 12 (Abbildung 2), wes-halb eine 3-D-Bildgebung zur Größenbestimmung durchgeführt wurde. Die durchgeführte CT-Diagnostik ergab den Nachweis eines Os librum mit den Maßen 7 mm x 8 mm x 11 mm unter Beteiligung der beiden Pfeilerzähne 11 und 13 (Abbildungen 3 und 4).

Abbildung 2: OPG mit Osteolyse im Bereich der Oberkieferfront Regio 12 |

Abbildung 3: Computertomografie (axiale Schichtung): Pfeilmarkierung des Sequesters im Bereich der Oberkieferfront |

Abbildung 4: Computertomografie (koronare Schichtung): Pfeilmarkierung des Sequesters im Bereich der Oberkieferfront |

Seite 1: Oberkiefernekrose bei starker Immunsuppression
Seite 2: Therapie
alles auf einer Seite
64707566455793645580364558046470757 6470758 6455807
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare