Neujahrsempfang der Zahnärzteschaft in Berlin

Ein Appell an die Vernunft

Die Koalitionsgespräche waren noch in vollem Gang – und die Zahnärzteschaft appellierte an die Vernunft der Politiker. Was wird aus dem dualen System? Wird es Wege zu Strukturen einer Bürgerversicherung geben? Viele offene Fragen begleiteten die – geselligen – Gespräche und Kontakte, zu denen BZÄK und KZBV am 30. Januar in die Parlamentarische Gesellschaft geladen hatten. Es trafen sich viele neue Gesichter, vor allem die Abgeordneten des neuen Bundestags waren zahlreich vertreten.

Mit einem Appell an die Vernunft Richtung Koalitionsgespräche leitete der Gastgeber, Dr. Peter Engel, den Abend ein. Axentis-Lopata

Im Zuge der Sondierungen plädierte BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel für „kluge politische Weichenstellungen“. Das hohe Gut Gesundheit dürfe nicht zum Spielball politischen Geschachers werden. Er verwies auf die „eigentlichen Baustellen“ im Gesundheitswesen: die Versorgung in der Fläche, die Digitalisierung, die Situation der Pflegebedürftigen und den Bau von MVZ durch Finanzinvestoren. 

Der KZBV-Vorsitzende Dr. Wolfgang Eßer griff zwei Bereiche heraus, denen Vorfahrt gewährt werden sollte. Um die Volkskrankheit Parodontitis zu bekämpfen, sollte der GKV-Leistungskatalog angepasst werden, da er nicht mehr dem wissenschaftlichen Erkenntnisstand entspreche. Er appellierte an die Politik, Steuerungsfehler zu korrigieren und das Kriterium „arztgruppenübergreifend“ für MVZ in der zahnärztlichen Versorgung zeitnah einzuführen. 

Weil zum Zeitpunkt des Empfangs noch nicht alle Ausschüsse im neuen Bundestag besetzt waren, entsandten die Fraktionen ihre aktuellen Vertreter. 

Ein Potenzial, das trägt

Karin Maag, frisch gewählte gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU, versicherte: „Im gesundheitspolitischen Bereich gibt es zwischen SPD und Union Potenzial, das auch trägt. Das bedeute aber nicht, dass die Union ihre eigenen Ideen aufgebe. Deutlich wandte sie sich gegen die Bürgerversicherung und „Themen auf dem Weg dorthin“. Das sah Dirk Heidenblut als Vertreter der SPD anders: Zum Thema Bürgerversicherung gebe es unterschiedliche Vorstellungen, sagte er. ‚Bürgerversicherung‘ heiße nicht, die Selbstverwaltung aufzugeben. „Es ist ein Weg, um das Gesundheitswesen gerechter zu machen.“ Den Faden zur Bürgerversicherung griff Prof. Dr. Axel Gehrke von der AfD auf: „Das ist hundert Prozent Planwirtschaft durch die Hintertür“, kritisierte der Kardiologe. Er sprach sich dafür aus, das duale Krankenversicherungssystem als Voraussetzung für mehr Wettbewerb zu erhalten. 

Das sah auch die FDP so: „Wir stehen zum dualen System, es ist eines der besten der Welt,“ sagte Christine Aschenberg-Dugnus, Vertreterin der FDP. Verbesserungen seien zwar notwendig, diese dürften aber nicht in Richtung Vereinheitlichung gehen. Ganz anders die Grünen: Ein politisches „Weiter so“ ist aus Sicht der Opposition kein gangbarer gesundheitspolitischer Weg, betonte Maria Klein-Schmeink. Handlungsbedarf sieht die Politikerin bei der Pflege, bei der Fachkräftesicherung und bei der Versorgung im ländlichen Raum.

 (V.l.n.r.): Drei Grußwortredner, drei Meinungen: Karin Maag, gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion, will das duale System weiterentwickeln. Dirk Heidenblut, SPD, will mit der Bürgerversicherung mehr Gerechtigkeit. Und Maria Klein-Schmeink, Die Grünen, will sich mit einem „Weiter so“ nicht abgeben. | Axentis-Lopata

Gelöste Stimmung: der BZÄK-Präsident mit MdB Lothar Riebsamen, CDU/CSU | Axentis-Lopata

Enge Verzahnung von Medizin und Zahnmedizin: Prof. Dr. Dietmar Oesterreich mit Ärztepräsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery | Axentis-Lopata

Vertreter der Ärzte, Zahnärzte und Kassen, des G-BA und der DKG im konstruktiven Dialog: Prof. Dr. Josef Hecken, Dr. Thomas Kriedel, Dr. Wolfgang Eßer, Dr. Doris Pfeifer, Johannes Magnus von Stackelberg, Dr. Stephan Hofmeister, Dr. Andreas Gassen. Dr. Karl-Georg Pochhammer und Georg Baum | Axentis-Lopata

Welche Rolle spielt die Zahntechnik künftig in der Gesundheitspolitik? Uwe Breuer, Präsident des Verbands Deutscher Zahntechniker-Innungen, und BZÄK-Vizepräsident Prof. Dr. Christoph Benz tauschten sich aus. | Axentis-Lopata

Die zahnärztlichen Gastgeber mit den Grußwortrednern aus der Politik: (v.l.n.r.): Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Christine Aschenberg-Dugnus, FDP, Dirk Heidenblut SPD, ZA Martin Hendges, Dr. Wolfgang Eßer, Maria Klein-Schmeink, Die Grünen, Prof. Dr. Axel Gehrke, AfD, Karin Maag, CDU/CSU, und Dr. Peter Engel | Axentis-Lopata

Die KZBV-Spitze mit der Vorsitzenden der KBV-Vertreterversammlung, Dr. Petra Reis-Berkowitz | Axentis-Lopata

68678126842621684262468426256867813 6867814 6842628
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare