Bielefelder Landgericht

Veraltetes Röntgenbild: Bleibender Zahn statt Milchzahn extrahiert

Einer heute 14-Jährigen hatte eine Zahnärztin im vergangenen Jahr statt eines Milchzahns einen bleibenden Zahn gezogen. Daraufhin verklagten die Eltern die Zahnmedizinerin. Beide Parteien einigten sich nun vor Gericht.

Die verklagte Zahnärztin entfernte einen bleibenden Zahn statt eines Milchzahns. Das betroffene Mädchen erhält nun 13.000 Euro Schmerzensgeld sowie weitere 7.000 Euro für "zukünftig anfallende Behandlungen". Adobe Stock_jpgon

Vor der 4. Zivilkammer des Bielefelder Landgerichts gab es nun eine Einigung, wie das Mindener Tageblatt berichtet. Das Mädchen erhält 13.000 Euro Schmerzensgeld sowie weitere 7.000 Euro für "zukünftig anfallende Behandlungen".

Der Fall

Im Januar 2017 wurde das Mädchen von seinem Kieferorthopäden zu der Zahnärztin im Kreis Minden-Lübbecke überwiesen: Um eine kieferorthopädische Weiterbehandlung zu ermöglichen, sollte sie zwei Milchzähne ziehen. Einer davon – ein Eckzahn – war jedoch mittlerweile herausgefallen. An seiner Stelle befand sich bereits der bleibende Zahn, schreibt das Blatt.

Bei der Anamnese soll die Zahnärztin gestutzt und sich daraufhin telefonisch bei dem Kieferorthopäden vergewissert haben, ob wirklich die beiden genannten Zähne extrahiert werden sollten. Dieser bejahte die Frage, weil er sich wohl auf ein Röntgenbild von 2014 verließ. Obgleich es naheliegend war, dass sich "seither etwas im Kiefer der jungen Patientin getan haben musste", verließ sich die Zahnmedizinerin auf die Aussage des Kollegen und zog – im festen Glauben, es handle sich um einen Milchzahn – den bleibenden Eckzahn.

Die Anwältin

Erika Leimkühler, Fachanwältin für Medizinrecht und für Versicherungsrecht mit Kanzleisitz in Herford, sagte gegenüber den zm: "Das Schmerzensgeld ist mit 13.000 Euro höher als von uns ursprünglich mit der Klage beantragt. In meinen Augen, auch in denen des Sachverständigen, ist diese Höhe gerechtfertigt, da in diesem Fall ein junges Mädchen einen Schaden erlitten hat. Schließlich wurde die Fehlextraktion im deutlich sichtbaren Frontzahnbereich vorgenommen. Meine Mandantin fühlt sich außerdem belastet, da sie als Jugendliche als Zwischenlösung mit einer herausnehmbaren Prothetik im Frontzahnbereich medizinisch versorgt werden musste. Dadurch, dass erst in den Folgejahren eine endgültige Implantatversorgung stattfinden kann, könnten durch zwischenzeitlichen Knochenabbau zusätzliche Aufwendungen notwendig erscheinen."

Nach der zu erwartenden Lebensdauer der Implantate richtet sich die ebenfalls von der Beklagten zu zahlende Pauschale von 7.000 Euro für ebendiese künftig anfallenden Behandlungen.

Der Sachverständige

"Das hätte nicht passieren dürfen", zitierte die Lokalzeitung den als zahnärztlichen Sachverständigen geladenen Dr. med. dent. Matthias Plöger. Die fraglichen Zähne seien durch Form, Größe und Gesamterscheinung deutlich voneinander zu unterscheiden, so der in Detmold niedergelassene Spezialist für Implantologie, Parodontologie und Funktionsdiagnostik. Aufgrund der ja offenbar aufgekommenen Zweifel hätte die Zahnärztin ein neues Röntgenbild anfertigen müssen, betonte der Gutachter.

16036851586962158695115869521603686 1592007 1586955
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare