Trends auf der IDS – Implantologie

„Winplantologie“ – mehr von allem: Werkstoffe, Digi-Tools, Befestigung

Implantologische Behandlungen bekommen für immer mehr Zahnärzte eine höhere Bedeutung – für Chirurgen ebenso wie für Prothetiker. Nach mehr als 50 Jahren entscheiden sich Patienten häufiger dafür, und die Möglichkeiten werden vielfältiger: neue Werkstoffe, ein erleichterter Einstieg dank digitaler Planungstools, stark arbeitsteilige Workflows. Und bei der Befestigung wird das „Für und Wider“ von Verschraubung oder Zementierung ergänzt durch eine dritte Option: die Retention durch reine Friktion.

Nach fünfzig Jahren ist bei vielen Patienten das Vertrauen da – hier: Implantat an 21. Koelnmesse / IDS Cologne / Thomas Klerx

Unter den Werkstoffen ist Titan als Standard etabliert, das „weiße Implantat“ aus Zirkonoxid ist – zumindest in Studien über einen Beobachtungszeitraum von fünf Jahren – absolut geeignet [Beuer/Spies, 2018]. Auch Kunststoffimplantate befinden sich im Einsatz [Nedjat, 2014], es werden bereits präklinische Studien mit Implantaten aus Magnesium durchgeführt. Damit könnten selbst ohne Zugabe von Wachstumsfaktoren (wie rhBMP-2) osteostimulative Effekte erzielt werden [Smeets, 2018]. Auch für resorbierbare Membranen kommen Alternativvorschläge: statt xenogenem Kollagen jetzt Seidenfibroin – für reißfeste, versteifte und plastisch verformbare Membranen mit einstellbarer Porendichte und ohne tierische Bestandteile. Die IDS 2019 zeigt, welche Werkstoffe sich heute anbieten und welche es in zwei, fünf oder zehn Jahren sein könnten.

Mehr Behandlungssicherheit, intelligenterer Workflow

Den Schritt in die Implantologie erleichtern können digitale Verfahren, denn ein konsequentes Backward-planning inklusive Bohrschablone gibt zusätzliche Behandlungssicherheit. Darüber hinaus wird es für den erfahrenen Implantologen wie für den Einsteiger immer interessanter, die einzelnen Arbeitsschritte intelligent verteilen zu können. Zu überlegen ist ja, ob ich „alles selbst“ übernehme oder zum Beispiel Intraoralscan und CT an einen spezialisierten Dienstleister oder einen industriellen Service sende und mir zunächst einen Therapievorschlag machen lasse. Auch das Teamwork von Chirurg, Prothetiker und Zahntechniker wird immer flexibler, so dass ein Messebesuch ein klares Win-win für das ganze Implantologie-Team zu werden verspricht. Dabei versteht es sich von selbst, dass das Ziel jeder (auch der digitalen!) Planung stets in der optimalen Ausnutzung der knöchernen Verhältnisse sowie in der prothetisch wünschenswerten Implantatposition besteht [Vollmer, 2018].

Wer die IDS mit diesem Fokus besucht, wird großten Nutzen für seine implantologische Zukunft daraus ziehen können – natürlich auch für die Prothetik. Ein Beispiel: Was hat man nicht alles gelesen über das „Für und Wider“ von Verschraubung oder Zementierung! Für die Zementierung spricht viel: einfacher, preisgünstiger, kein Zusatzaufwand für Schraubenkanäle (und für die Überlegung „okklusal oder transversal“), die Möglichkeit zum Ausgleich minimaler Passungenauigkeiten („passive fit“), die Option zum Herausnehmen (allerdings nur bei Verwendung von provisorischem Befestigungszement), der voll ausgefüllte Spalt zwischen Implantatbasis und Restauration – Mikroorganismen bleiben außen vor.

Zementierung oder Verschraubung? Retention durch Friktion!

Die Verschraubung bietet demgegenüber den Vorteil, die Restauration zu Kontrollzwecken immer wieder herausnehmen zu können, und die Retention ist – selbst bei ungünstiger Geometrie und Oberflächentextur des Stumpfaufbaus (= „zu glatt“ und daher nicht-retentiv) – ohne Wenn und Aber sichergestellt [www.zahnheilkunde.de]. Jetzt tritt als dritte Option das „Weder – Noch“ hinzu: kein Zement, keine Schraube, kein gar nichts [Studiengruppe Köln, 2018]. Die Friktion macht’s, befestigt Krone und Kappe, der Patient fühlt „festsitzend“, für den Zahnarzt bleibt es „herausnehmbar“.

Darüber hinaus bleibt die konsequente Nachsorge wichtiger Erfolgsfaktor in der Implantologie. Innovationen bei Ultraschall- und Pulverstrahlgeräten, adjuvante Maßnahmen für die professionelle und die häusliche Prophylaxe (etwa die Anwendung von Chlorhexidin oder spezielle Aufsätze für elektrische Zahnbürsten) – auch dazu findet der Messebesucher wie an keinem anderen Ort und zu keiner anderen Zeit die Gelegenheit: IDS 2019, 12. bis 16. März in Köln.

Christian Ehrensberger
Frankfurt am Main

Seite 1: „Winplantologie“ – mehr von allem: Werkstoffe, Digi-Tools, Befestigung
Seite 2: Literatur
alles auf einer Seite
22600532259770225977122597722257080 2260054 2259775
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare