Streit zwischen gematik und IHE-Herstellerverband

Ist die ePA IHE-konform?

Laut TSVG müssen die Krankenkassen ihren Versicherten spätestens Anfang 2021 eine von der gematik zugelassene elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stellen. Der deutsche Ableger der Integrating the Healthcare Enterprise (IHE) kritisiert nun, dass weder die Spezifikation der ePA noch ihre Programmierung IHE-konform sind. Die gematik widerspricht.

Anfang März bemängelte der IHE Deutschland als Verein aus Anwendern und Herstellern die „proprietäre Verwendung internationaler Standards“ in der aktuellen Spezifikation der ePA. Entgegen den Angaben der gematik könnten weder die ePA-Spezifikationen noch die Vorgehensweise bei deren Erstellung aus aktueller Sicht als IHE-konform bezeichnet werden. Doch Interoperabilität sei nur unter konsequenter Einhaltung aller Vorgaben der IHE möglich.

Am 18. März reagierte die gematik mit einer Pressemitteilung. Hier ein Auszug: „Die Spezifikationen der gematik basieren stets auf gültigen Normen, Standards und Profilen – soweit diese geeignet sind, die gesetzlichen Anforderungen und Vorgaben der gesundheitlichen Selbstverwaltung in Deutschland umzusetzen. Dies erlaubt es der Industrie, weite Teile bereits vorhandener Implementierungen zu verwenden. So wurden für die Spezifikationen zur elektronischen Patientenakte etwa IHE-Profile sowie IHE-Value-Sets als grundlegende Basis einbezogen. Dort, wo die vorhandenen Profile und Normen nicht ausreichen, um alle fachlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen an die Fachanwendung zu erfüllen, wurden diese ergänzt.“ Diese Ergänzungen habe die gematik mit den an den Festlegungen beteiligten Akteuren des Gesundheitswesens abgestimmt und zu einer Gesamtvorgabe für die elektronische Patientenakte zusammengeführt. Die elektronische Patientenakte sei somit das konsentierte Ergebnis aller an den Festlegungen beteiligten Akteure im Gesundheitswesen.

Die Konsensbildung dieser Organisationen ist zwingend notwendig, um die ePA über alle Sektoren hinweg sinnvoll nutzen zu können und somit eine breite Akzeptanz herzustellen. In diesem Rahmen können die Anforderungen der Zahnärzteschaft eingebracht werden, damit die ePA auch für Zahnärzte und ihre Patienten gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Dr. Ben Anthes, KZBV, Abteilung Telematik

Im Rahmen des „kontinuierlichen Dialogs mit der Industrie“ sei die gematik zudem offen für Verbesserungen und Korrekturen im Detail. Änderungsvorschläge würden berücksichtigt, sofern diese unter Wahrung der einzuhaltenden Qualitätsstandards geeignet seien, die Aufwände der Industrie zu reduzieren und damit die konsentierten Ziele erreicht werden.
Gemeinsames Ziel müsse es sein, dass gemäß dem TSVG die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten spätestens ab dem 1. Januar 2021 eine von der gematik zugelassene elektronische Patientenakte zur Verfügung stellen. 

Zum Hintergrund: IHE Deutschland

Der IHE Deutschland e. V. ist nach eigenen Angaben eine Initiative von Fachleuten des Gesundheitswesens mit dem Ziel, die Kommunikation zwischen IT-Systemen und Medizingeräten zu verbessern. IHE will den Einsatz von etablierten internationalen Standards zur Optimierung der Prozesse innerhalb eines Krankenhauses, einer Praxis oder auch zwischen Gesundheitseinrichtungen fördern. Das Ergebnis sind ein „umfangreiches technisches Rahmenwerk als Implementierungsleitfaden“ sowie „eine Reihe von Testtools für Anwender und Hersteller“, heißt es auf der Internetseite der Interessenvereinigung. Der e. V. hat 102 Mitglieder, darunter der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V., Philips, SAP, Siemens, T-Systems, der Verband Deutscher Dental-Software Unternehmen e. V. (VDDS), der ZVEI Fachverband Elektromedizinische Technik e. V. und verschiedene Unikliniken.

32245463207625320762632076273224547 3224548 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare