Leitartikel

Mein Appell: Gehen Sie zur Europawahl

Die laufenden gesundheitspolitischen Initiativen der EU tangieren Heilberufe immer stärker und unmittelbarer – mit Tendenz nach oben. BZÄK/Aexntis.de

Im Mai findet die Europawahl statt: Die Bürger Europas sind dazu aufgerufen, das Europäische Parlament für fünf Jahre neu zu wählen. Wir können zu Recht von einer Richtungswahl in Zeiten des Umbruchs ausgehen. Es gibt heute deutlich mehr Unsicherheiten über die Zukunft Europas als noch bei der letzten Wahl 2014. Die EU steht vor vielfältigen Herausforderungen: Die Folgen der Finanz-, der Euro- und der Flüchtlingskrise haben die Zustimmung für den europäischen Integrationsprozess sinken lassen. Das betrifft ebenso den langwierigen Prozess rund um den Brexit. Auch wenn große Themen wie Klimawandel, Schutz der EU-Außengrenzen oder sozialer Zusammenhang die Programme der zur Wahl stehenden Parteien dominieren, dürfen wir nicht außer Acht lassen, dass Europa für unsere Berufsausübung wichtig ist: Viele für Zahnärzte relevante Entscheidungen werden in Brüssel getroffen. Und es wird mehr: Die laufenden gesundheitspolitischen Initiativen der EU tangieren die Heilberufe immer stärker und unmittelbarer, mit Tendenz nach oben.
Zwar tragen die Mitgliedsstaaten formal die Verantwortung für die Organisation und die Finanzierung ihrer Gesundheitssysteme. Dennoch sind einige Entwicklungen aus Brüssel aus unserer Sicht mit großer Sorge zu betrachten:
Zu warnen ist insbesondere vor einer schleichenden Unterwanderung des Subsidiaritätsprinzips, das unserer Selbstverwaltung zugrunde liegt. Auf europäischer Ebene findet derzeit eine richtungsweisende Diskussion über die Zukunft der regulierten Berufe statt. Betroffen sind die Freien Berufe und damit auch alle Heilberufe. Ziel ist es, durch den Abbau von Regulierungen neue Wachstumsimpulse zu setzen. Von besonderer Brisanz ist hier zum Beispiel die neue Richtlinie für eine Verhältnismäßigkeitsprüfung vor Erlass neuer Berufsregeln, die bis 2020 in nationales Recht umgesetzt werden muss. Betroffen ist voraussichtlich unser gesamtes Berufsrecht. Zudem wird auch die Betroffenheit des Sozialrechts diskutiert.
Weitere, den Berufsstand tangierende Themenfelder sind die Digitalisierung, der Abbau von Bürokratie, die Finanzierung der Gesundheitssysteme, der Fachkräftemangel oder – gerade in jüngster Zeit sehr heiß im Berufsstand diskutiert – der wachsende Einfluss von Dentalketten und international agierenden PrivateEquity-Gesellschaften im zahnärztlichen Bereich, auch jenseits des SGB V.
Der BZÄK ist es ein großes Anliegen, das in Deutschland existierende und nachweislich steigende hohe Ausbildungsniveau der Zahnärzte und die hohe Versorgungsqualität für Patienten – auch in einem sich wandelnden europäischen Umfeld – weiterhin sicherzustellen. In ihrem gesundheits- und binnenmarktpolitischen Positionspapier hat sich die BZÄK jetzt für die Wahl in Stellung gebracht und ihre Forderungen an den Europäischen Gesetzgeber in acht Kernanliegen formuliert:
1. Im Interesse der Patienten die freie Berufsausübung sicherzustellen und sich für den Erhalt der bewährten Strukturen der Selbstverwaltung einzusetzen.
2. Eine Europäische Charta der Freien Berufe zu verabschieden und darin eine Standortbestimmung der Freiberuflichkeit vorzunehmen.
3. Durch eine konsequente Entbürokratisierung die unzumutbare Belastung der Zahnarztpraxen zu beseitigen und bei künftigen Vorhaben die bürokratischen Auswirkungen frühzeitig zu prüfen.
4. Eine hohe Qualität der zahnmedizinischen Ausbildung zu gewährleisten.
5. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ausschließlich zum Nutzen der Patienten zu gestalten und so zu einer verbesserten und bürokratiearmen Versorgung beizutragen.
6. Amalgam als eines der notwendigen zahnmedizinischen Füllungsmaterialien zu erhalten.
7. Die Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen konsequent fortzusetzen.
8. Weitere Initiativen zur Verbesserung der Mundgesundheit und damit der Lebensqualität anzustoßen.
Im europäischen Vergleich nimmt die deutsche zahnmedizinische Versorgung einen Spitzenplatz ein. Damit das so bleibt – dafür setzt sich die BZÄK mit aller Kraft ein. Mein persönlicher Appell an alle Kolleginnen und Kollegen: Machen Sie das Gleiche – gehen Sie zur Europawahl!

Dr. Peter Engel
Präsident der Bundeszahnärztekammer
 


Entscheidungen aus Brüssel beeinflussen auch die Arbeit von Zahnärzten. Hier finden Sie die Beiträge über europapolitische Aktivitäten und Forderungen der deutschen sowie europäischen Standesorganisationen - und natürlich Berichtenswertes von unseren Nachbarn.

22605602259770225977122597722260561 2260562 2259775
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare