Manager in Health Care Systems

Was bringt ein Studium an der AS Akademie?

Was das bringt? Nun, an der Universität lernt man zum Aufbau und zur Funktionsweise unseres hochkomplexen Gesundheitswesens wenig bis nichts. Ohne Wissen über Grundlagen und Zusammenhänge bleibt berufspolitisches Engagement allerdings Stückwerk. Wer das erkannt hat und wen vier Semester berufsbegleitendes Studium nicht abschrecken, erwirbt nicht nur Wissen, sondern findet auch Freunde fürs Leben. Ein Erfahrungsbericht.

Ein Highlight: die Reise zum EU-Parlament nach Brüssel. Die Autorin finden Sie auf dem Foto in der Mitte. privat

Ich habe den 10. Studiengang im März 2018 als einzige Thüringerin begonnen und im Dezember 2019 mit vielen neuen Freunden beendet.

In diesem berufsbegleitenden Studiengang werden neben Wissen im Bereich Praxismanagement alle Bereiche der professionspolitischen Arbeit beleuchtet. Uns wurden die Grundlagen der Politik, im Speziellen der Gesundheitspolitik, vermittelt und wir konnten uns in verschiedenen Planspielen rund um die Politik erproben.

Wir waren in vielen (tollen) Städten und hatten dort die Gelegenheit, mit den Vertretern der KZVen und Zahnärztekammern in den Dialog zu kommen. Viele haben ihre Erfahrungen mit uns geteilt und uns wertvolle Tipps für die Zukunft gegeben. Ein großer Teil meiner Kommilitonen hat in den zwei Jahren schon Ämter und Aufgaben in der Selbstverwaltung übernommen, und es ist ein breit gefächertes, deutschlandweites Netzwerk entstanden.

Neben richtig guten Referenten waren die Exkursion in den Bundestag, der sich Diskussionen mit Mitarbeitern aus dem Gesundheitsministerium anschlossen, und die Reise zum EU-Parlament nach Brüssel unsere Highlights. So gewannen wir regelmäßig aktuelle Einblicke in die gesundheitspolitische Arbeit politischer Institutionen auch auf europäischer Ebene.

Durch das Studium wurde uns vor Augen geführt, dass die freiberufliche Selbstverwaltung ein hohes Gut ist, das wir uns dringend bewahren müssen. Dies umso mehr in Zeiten, in denen durch die Politik Tatsachen geschaffen werden, auf die wir Zahnärzte nur reagieren können. Dank der gewonnenen Einblicke wurde uns sehr klar, dass wir frühzeitig auf verschiedenen Ebenen Einfluss nehmen müssen, wenn wir mitgestalten wollen. Wie vielfältig diese Ebenen sind, war uns oft nicht bewusst. Damit einhergehend wurde uns sehr deutlich, warum die Wege bis zur politischen Entscheidung oft länger und zäher sind als erhofft. Geduld zu haben und Durchhaltevermögen zu bewahren, sind Eigenschaften, die in der politischen Arbeit unerlässlich sind.

Doch das Themenspektrum war bei Weitem größer als „Politik“ und deren Regeln. Juristische Themen, Kommunikation, Marketingstrategien wie auch die Grundlagen rund ums Praxismanagement waren wichtige Bereiche im Studium – die richtig Spaß gemacht haben.

Durch das Studium haben uns Ina Dabisch, Geschäftsführerin der AS Akademie und Referentin der BZÄK, und der Vizepräsident der BZÄK, Prof. Christoph Benz, begleitet. Neben der tollen Organisation haben sie uns immer unterstützt bei unseren Vorhaben, besonders bei der Erstellung der Abschlussarbeit. Was sicherlich für viele anfangs lästiges Übel war, wurde zum Schluss für jeden eine intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Fragestellungen rund um das Thema Standespolitik oder Praxismanagement. Es wurden Umfragen zur Datenerfassung durchgeführt, Wissen vertieft oder Hintergründe näher beleuchtet. In der Abschlusspräsentation haben wir unser Wissen ausgetauscht und sind mit einem großen Erfahrungsschatz und neuen Freunden in unsere standespolitische Zukunft gestartet.

Mein Fazit: Jeder der sich gerne standespolitisch engagieren möchte, bekommt hier das Rüstzeug und die Grundlagen vermittelt.

28768902871578287157928715802876891 2873414 2871582
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare