Kinderzahnheilkunde


Von 21 Kinder­zahnpasten sind neun mangelhaft, rügt Stiftung Warentest. Ihr Fluoridgehalt ist miserabel, und außerdem enthält jede zweite Titan­dioxid.

Kinder und Jugendliche mit einer Sehbehinderung haben laut einer aktuellen Studie oft eine deutlich schlechtere Mundgesundheit und erleiden häufiger Zahntraumata.

Die Zusammensetzung des oralen Mikrobioms unterscheidet sich bei gestillten Babys stärker von dem der Mutter, als bei denen, die Flaschennahrung erhielten. Das stellten

Bei rund der Hälfte der Überlebenden von Krebserkrankungen im Kindesalter treten später Zahnentwicklungsanomalien (DDA) auf. Dabei beeinflusst die Art der Therapie das Auftreten einer DDA maßgeblich.

Bei der Versorgung nach einem dentalen Trauma gibt es viele Fallstricke: Prof. Andreas Filippi (Basel) hat auf dem Winterfortbildungskongress der Zahnärztekammer Niedersachsen beschrieben, worauf zu achten ist.

Forschende der University of Pennsylvania haben das Zahnputzverhalten von Dreijährigen unter folgender Frage untersucht: Wie wirken sich Anweisungen und Lob der Eltern auf ihre Ausdauer beim Putzen aus?

Haben Eltern Einfluss auf die Angst ihrer Kinder und sollten sie bei zahnärztlichen Behandlungen mit im Raum sein? Diesen Fragen sind Forschende aus der Türkei in einer aktuellen Studie auf den Grund gegangen.

Viele Kinder fürchten sich vor dem Zahnarzt. Wissenschaftler haben untersucht, ob ein Therapiehund, der die Kinder vor und während der zahnärztlichen Behandlung begleitet, ihnen die Angst nehmen kann.

Die Breite der Neonatallinie von Milchzähnen kann Hinweise darauf geben, ob Kinder im Mutterleib, während und kurz nach der Geburt besonderem psychischem Stress ausgesetzt waren.

Zwei Studien zeigen: Bei Kindern und Jugendlichen bestehen offenbar große Defizite beim Zähneputzen. Auffällig sind die Parallelen zu dem Putzverhalten der Eltern.