Kettenbach stellt revolutionäres Komposit vor

Befestigung und Stumpfaufbau in einem

Kettenbach Dental beweist wieder einmal seine Innovationsstärke: Der weltweit agierende Dentalspezialist präsentierte auf der IDS erstmals das Visalys CemCore System. Das Bahnbrechende an diesem neuen Komposit: Es deckt die adhäsive Befestigung und den Stumpfaufbau gleichzeitig ab.

Bisher galt ein Material für beides wegen gegensätzlicher Anforderungen als undenkbar. Kettenbach Dental hat drei Jahre an der Entwicklung gearbeitet, um diesen Spagat des guten Haftverbunds hinzubekommen. „Wir sind seit Jahrzehnten Vordenker und Vormacher“, sagte Dr. Petra Kiemer, Head of Dental Unit bei Kettenbach Dental, auf der Pressekonferenz. „Unsere Mission ist es, dem Zahnarzt die Arbeit zu erleichtern.“ Was mit dem Visalys CemCore System überzeugend gelingt. Am Ende profitiert der Zahnarzt unter anderem von einem benutzerfreundlichen Handling. „Es ist zum Beispiel keine Lichthärtung nötig, und weil ein Arbeitsschritt entfällt, spart der Zahnarzt Zeit“, erklärte Dr. Alexander Bublewitz, Leiter der Forschung und Entwicklung bei Kettenbach Dental, die Vorteile der Neuentwicklung.

Geschafft: Gegensätze überwunden

Zum Hintergrund: Üblicherweise sind Befestigungskomposite möglichst hydrophil und sehr fließfähig. Zum Stumpfaufbau wiederum wird hohe Standfestigkeit benötigt und das Material sollte möglichst wenig quellen. Das Visalys CemCore System jedoch liefert trotz Hydrophobie eine hohe Haftkraft, ohne zu stark zu quellen. Gegensätze werden also gewissermaßen aufgehoben beziehungsweise angeglichen. Gelöst hat Kettenbach diese Hürde mit der Active-Connect-Technology (ACT). Sie sorgt für eine optimale Durchmischung des eher hydrophoben Befestigungskomposits Visalys CemCore mit dem hydrophilen Visalys Tooth Primer auf der feuchten Zahnoberfläche.

Nur drei Grundbestandteile nötig

Insgesamt besteht Visalys CemCore System aus drei Grundbestandteilen: dem namensgebenden Kompositzement und jeweils einem Einkomponenten-Primer für Zähne beziehungsweise Restauration. Es wird in der bewährten Automixspritze angeboten. Das Komposit fließt in jeden Zwischenraum und hat dennoch eine hohe Standfestigkeit. Dabei sorgt eine leichte Druckeinwirkung etwa beim Einsetzen einer Restauration für den notwendigen Fluss.  
Auch die Ästhetik hat das neue Komposit im Blick, gewählt wird zwischen fünf Farbvarianten (Universal, Translucent, Bleach, Opaque und Dark). Der Tooth Primer lässt sich ohne Mischen direkt auf Dentin und Schmelz auftragen und der Restorative Primer eignet sich zur Vorbehandlung aller Restaurationsoberflächen.

Starter Pack erhältlich

Zum Ausprobieren ist Visalys CemCore in einem Starter Pack erhältlich. Dieses beinhaltet neben Visalys CemCore den Visalys Tooth Primer und den Visalys Restorative Primer sowie das notwendige Zubehör. Besucher finden den IDS-Stand von Kettenbach Dental hier: 10.2 O 30/P 31.