Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Burn-out: Darum sind Zahnärzte besonders häufig betroffen

von nl
Praxis

Eine Dysbalance von Bedürfnissen

Einige Symptome eines Burn-outs überschneiden sich mit denen einer Depression. Deshalb müsse genau zwischen Burn-out und Depression abgegrenzt werden. Während bei einem Burn-out Erschöpfung, Leistungsminderung, zynische Einstellung zur Arbeit im Vordergrund stehen, sind Hauptsymptome einer depressiven Störung anhaltend schlechte Stimmung, hohe Erschöpfbarkeit und Anhedonie.

Persönlichkeitsmerkmale sind ein Risikofaktor

Studienergebnisse und Umfragen belegen, dass Ärzte und Zahnärzte überdurchschnittlich oft von Burn-out betroffen sind. Egle erläuterte, dass bei ihnen häufig bestimmte Persönlichkeitsmerkmale vorliegen, die es ihnen ermöglichen, in ihrem Job erfolgreich zu sein.

Dazu zähle, sich selbst viel abzuverlangen und ein sehr hohes Maß an Verantwortung für ihre Patienten zu verspüren, während es ihnen gleichzeitig schwerfällt, abzuschalten. Eine Extremform dessen sei die Anankastische Persönlichkeitsstörung (ICD 10 - F60.5), die vor allem von Perfektionismus, Kontrolle, ausgeprägter Leistungsorientierung und übertriebener Gewissenhaftigkeit geprägt ist.

Prävention im Praxisalltag

Was können Betroffene tun, um nicht vollkommen auszubrennen? Egle zeigte in seinem Vortrag sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext Möglichkeiten auf, die präventiv wirksam sein können.

Im beruflichen Alltag hilft präventiv: seine kommunikativen Fähigkeiten zu verbessern, sich häufig mit KollegInnen, auszutauschen, eine gute Praxisorganisation, sich Zeiten für die Behandlung von zahnärztlichen Notfällen freizuhalten, wenn nötig ein Aufnahmestopp von neuen PatientInnen, Mithilfe in der Aus-und Weiterbildung, mit dem Berichtewesen ökonomisch unzugehen, eine angemessene Arbeitsdauer und sich in regelmäßigen und nicht zu weiten Zeitabstände ganze Tage freizunehmen.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.