Dentaurum: Kurse in der KFO-Zahntechnik

von mr
Industrie
Ein in Umfang und Inhalt einzigartiges Kursangebot bietet Dentaurum für den Bereich der Kieferorthopädischen Zahntechnik an.

Beginnend mit dem KFO-Grundkurs I können Interessierte erste Erfahrungen mit dem KFO-Kunststoff Orthocryl, Zangen und Drähten machen. Die Herstellung einer einfachen Plattenapparatur ist Ziel dieses Kurses, und er ist geeignet für Teilnehmer mit Grundkenntnissen in der Kieferorthopädischen Zahntechnik. Für Neueinsteiger gibt es seit 2014 einen Basiskurs, in dem noch mehr Zeit für Biegeübungen und Materialkunde vorgesehen ist.

Aufbauend darauf kann im KFO-Grundkurs II die Herstellung eines Aktivators und Bionators erlernt werden. Ein sehr arbeitsintensiver Kurs, bei dem Grundkenntnisse unbedingte Voraussetzung sind. Wer sich danach weiter spezialisieren möchte, für den gibt es vielfache Möglichkeiten. In sehr praxisorientierten Kursen wird an ein bis zwei Tagen die Herstellung folgender Apparaturen gezeigt: Fränkel, Crozat, Pendel, EOA nach Klammt, Twin Block, Anti-Schnarch-Gerät, Vorschub-Doppelplatte. Ergänzt wird das Angebot durch Kurse zum Thema Herbst Scharnier, Oberkieferdehnung, Retainer und Lingualbogen. Weitere Themen sind Retentionsgeräte, Aufbiss-Schienen sowie KFO-Platten zur Frühbehandlung und zum Lückenschluss.

Gnathologisches Set-up und indirekte Bracketadhäsiv-Klebetechnik

Ebenfalls zur Auswahl stehen Kurse zur Herstellung eines gnathologischen Set-up und zur indirekten Bracketadhäsiv-Klebetechnik. Hilfsmittel in Verbindung mit der festsitzenden Behandlungstechnik werden im Kurs Nance, hyrax erklärt und angefertigt. KFO-Creativ weckt die Kreativität der Teilnehmer. In diesem Kurs entstehen aus einfachen Standardapparaturen individuelle und einmalige Schmuckstücke. Das Spektrum reicht vom Einlegen des Patientennamen und vorgefertigten Bildern bis hin zur Serviettentechnik in Verbindung mit modernen KFO-Kunststoffen, unter anderem Orthocryl black & white. Tipps und Tricks zur Perfektionierung der Biege- und Streutechnik ist das Thema eines weiteren Kurses mit dem Ziel, die eigene Technik noch rationeller, präziser und wirtschaftlicher einzusetzen.

Abgerundet wird das Programm mit Kursen zur Löt- und Laserschweiß-Technik speziell für die Kieferorthopädie sowie die Verwendung von modernen Spezialschrauben. Alle Kurse sind sehr praxisnah und werden von erfahrenen und kompetenten Referenten geleitet.

Effektives und angenehmes Lernen

Kleine Teilnehmergruppen garantieren effektives und angenehmes Lernen. Die Referentennehmen sich Zeit für die Fragen der Teilnehmer und geben ihre Erfahrungen gerne weiter.  Die Beliebtheit dieser Kurse spiegelt sich auch in der überdurchschnittlich guten Bewertung mit einer Durchschnittsnote von 1,25 (bei einer Bewertungsscala von 1 = sehr gut bis 5 = unbefriedigend) wider. Sie finden im CDC – Centrum Dentale Communikation – in Ispringen, dem Schulungszentrum der Dentaurum-Gruppe, und an regionalen Kursorten statt.

Informationen zu den Kursen aus dem Bereich der kieferorthopädischen Zahntechnik sowie dem Kursprogramm 2014 der Dentaurum-Gruppe direkt bei Dentaurum.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.