Kampagne zur Gewinnung von Praxisniederlassungen in Brandenburg

Gute Gründe für die Gründung

von pr
Politikzm starter
Wie gewinnt man zahnärztlichen Nachwuchs für eine Praxisgründung? In Brandenburg ist heute die Kampagne „GründungsGründe” gestartet. Sie macht auf die Vorzüge einer Niederlassung für Zahnärztinnen und Zahnärzte im Land aufmerksam.

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Land Brandenburg (KZVLB) und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz haben heute eine Kampagne zur Gewinnung von zahnärztlichem Nachwuchs gestartet. Mit der Kampagne „GründungsGründe” machen sie auf die Vorzüge einer Niederlassung für Zahnärztinnen und Zahnärzte im Land Brandenburg aufmerksam.

Um langfristig beruflichen Nachwuchs zu generieren, wollen die Initiatoren nach der Sommerpause – mit Schwerpunkt August bis Oktober – Zahnärztinnen und Zahnärzte verstärkt mit Plakatmotiven in Berlin und Brandenburg für die Niederlassung anwerben. Auf der Kampagnenseite

http://www.gründungsgründe.de

finden sich Hintergründe zur zahnärztlichen Versorgungslage in Brandenburg. Das Hauptaugenmerk: Sechs Motive mit Nachwuchspraxen, die ihre Gründe für eine Niederlassung darlegen. Derzeit praktizieren 1.721 Zahnärztinnen und Zahnärzte in eigener Praxis und im Angestelltenverhältnis in Brandenburg. Davon sind bereits 477 mehr als 60 Jahre alt.

Selbstbestimmtes Arbeiten ist ein starkes Motiv für die Niederlassung

„Brandenburg hat als einziges Bundesland keine eigene zahnmedizinische Hochschulausbildung”, erklärt Dr. Eberhard Steglich, Vorsitzender des Vorstandes der KZVLB. „Wir sind daher sehr auf den Zuzug von jungen Kolleginnen und Kollegen angewiesen. Zudem ermuntern wir angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte, den Schritt in die eigene Praxis zu gehen.” Landesgesundheitsministerin Ursula Nonnemacher zeigt sich erfreut, dass die KZVLB neue Wege der Nachwuchsgewinnung gehe, sie unterstütze dabei gern.

Dr. Ivette Szabadi, ist Praxisgründerin und Sportzahnärztin aus Potsdam – und eines der sechs Beispiele, die in der Plakataktion porträtiert werden. Sie verweist darauf, dass die KZV Land Brandenburg ihr bei ihrer Praxissuche sehr weitergeholfen habe. Nach dem Ende ihrer Bundeswehrzeit sei die Niederlassung für sie die logische Konsequenz gewesen. Selbstbestimmtes Arbeiten und die Möglichkeit, sich mit der Praxis selbst zu verwirklichen, seien bei der Gründung ausschlaggebend gewesen.

Die Praxislotsenberatung der KZV Land Brandenburg unterstützt Interessentinnen und Interessenten bei der Praxisgründung. Dazu steht ein Expertenteam aus Spezialisten für Steuer, Recht, Niederlassungsfragen und zahnärztliche Praxis zur Verfügung. Im Praxislotsenteam sind unter anderem auch Rainer Linke, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der KZVLB, und Dr. Romy Ermler, Vizepräsidentin der Bundeszahnärztekammer und Mitglied im Vorstand der Zahnärztekammer Brandenburg, engagiert.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.