Videokonferenz mit dem Zahntechniker

von se
Industrie
Eine neue Videokommunikationsplattform soll mit hochauflösenden Live-Bildern eine Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahntechniker ermöglichen. Die Medienstation wird erstmals zur IDS in Köln präsentiert.

Auf der  Internationalen Dental-Schau in Köln stellen Hersteller gerne ihre Neuheiten für die Dentalbranche vor. So auch die Partner vico.secure (Rotenburg) und Bravis (Cottbus). Hier präsentieren die Unternehmen erstmals ein Video-System, mit dem Zahnarzt und Zahntechniker optimal kommunizieren sollen - auch wenn sie räumlich getrennt arbeiten.

Kern der Medien-Station vico.dentis ist eine Videokommunikationsplattform mit Touchscreen-Steuerung, die auch medizinische Handschuhe akzeptiert und Videokonferenzen zwischen Praxis und Dentallabor ermöglicht.

Hochauflösende Live-Bilder gemeinsam besprechen

Mit diesem System kann der Zahntechniker den Patienten und seine Wünsche kennenlernen, Problematiken mit dem Zahnarzt besprechen und frühzeitig beheben – unterstützt durch hochauflösende Live-Bilder (HD-Qualität), die sich bequem, sicher und schnell übertragen lassen.

Die Videokonferenzlösung wurde auf die speziellen Bedürfnisse in zahnärztlichen Praxen und zahntechnischen Laboren adaptiert: Sie kann Bilder speichern, archivieren, bearbeiten und markieren. Auch eine Patientenberatung über erklärende Videos, Animationen und Bilder ist möglich. Zur Patientenentspannung tragen Bildern und Videos, inklusive Entspannungsmusik bei.

Stand auf der IDS: Halle 11.1, Stand E26

Quelle: iavcworld.de

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.