medentex

Wasserhygiene in der Zahnarztpraxis – regelmäßige Tests wichtig

132371-flexible-1900
Industrie
Stagnation beinhaltet das größte Risiko bei der Nutzung von Wasser in Zahnarztpraxen. Dies gilt insbesondere, wenn das Wasser über einen längeren Zeitraum ungekühlt in Leitungen oder Behältnissen steht.

Neben der regelmäßigen Reinigung und Wartung der Wasserschläuche werden Wassertests empfohlen: Die Wasserqualität sollte in regelmäßigen Abständen – mindestens einmal jährlich - überprüft werden, um schnellstmöglich und frühzeitig bei Problemen entgegen zu wirken. Mit den eigenständig durchführbaren Wassertests bietet die Firma medentex, seit mehr als 30 Jahren kompetenter Ansprechpartner für Zahnarztpraxen und -kliniken, eine praktische Lösung. Mit dem medentex-Wassertest können die Behandlungseinheiten auf keimbildende Einheiten, Legionellen und Pseudomonas aeruginosa getestet werden. Für die einwandfreie Wasser-Hygiene der Behandlungsstühle ist allein die Zahnarztpraxis verantwortlich.

Weitere Informationen unter

http://www.medentex.com/sicheres-wasser

Stagnation beinhaltet das größte Risiko bei der Nutzung von Wasser in Zahnarztpraxen. Dies gilt insbesondere, wenn das Wasser über einen längeren Zeitraum ungekühlt in Leitungen oder Behältnissen steht.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.