Japanische Studie

Zungenmikrobiom liefert Hinweise für erhöhtes Lungenentzündungsrisiko

von ck
Zahnmedizin

Zungenmikrobiom: Indikator für Zahnerkrankungen - und für erhöhtes Lungenentzündungsrisiko

"Die Zusammensetzung des Mikrobioms der Zunge zeigte eine Verbindung zu Zahnerkrankungen", sagte Yamashita. "Zwei zusammenlebende Gruppen vorherrschender Kommensalen existieren im Zungenmikrobiom, von denen eine hauptsächlich aus Prevotella histicola, Veillonella atypica, Streptococcus salivarius und Streptococcus parasanguinis besteht, die zuvor mit einem erhöhten Mortalitätsrisiko aufgrund einer Lungenentzündung assoziiert worden war. Diese Bakteriengruppe war bei älteren Menschen mit weniger Zähnen, einem höheren Plaqueindex und mehr kariösen Zähnen stärker ausgeprägt. "

"Bei älteren Erwachsenen mit schlechteren zahnmedizinischen Bedingungen sollte dem Status der Zungenmikrobiota besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden", bilanziert Yamashita.

Yoshihisa Yamashita et al., Tongue microbiome research underscores importance of dental health, in: American Society for Microbiology, (2018, August 15)

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.