Extrem seltenes Phänomen

Baby kommt mit zwei vollständigen Mündern zur Welt

In den USA kam ein Mädchen mit zwei Mündern inklusive Zahnanlage zur Welt. Das Phänomen ist extrem selten und konnte in diesem Fall erfolgreich operativ behandelt werden.

Erst nach der Geburt wurde die Diprosopus festgestellt. Das Bild zeigt die rechte Unterkieferläsion im Alter von 5 Wochen. Hamberis et al.

In Charleston (USA) ist ein Mädchen mit zwei Mündern geboren worden, berichten Forscher im British Medical Journal BMJ Case Report. Diese sehr seltene Anomalie wird als Diprosopus, eine kraniofaziale Vervielfältigung im Gesichtsbereich, bezeichnet. Weltweit sind bislang nur 35  Fälle bekannt. Was auf den Ultraschallbildern erst für eine mögliche Zyste gehalten wurde, zeigte sich nach der Geburt als ein vollständig ausgeprägter Mund mit Zahnanlage, Zunge und einer Größe von etwa 13 cm im rechten Unterkiefer.

CT-Aufnahmen des Unterkiefers zeigen eine zum Teil teilweise verknöcherte Weichgewebemasse. | Hamberis AO. et al in BMJ Case Reports

Auf den MRT- und CT-Aufnahmen des Unterkiefers nach der Geburt sieht man eine teilweise verknöcherte Weichgewebemasse, die nicht durchgebrochene Zähne enthielt. Die Atmung und die Nahrungsaufnahme waren nicht eingeschränkt.

Da die Münder nicht miteinander verbunden waren und die kleine Patientin keine der sonst mit der Anomalie einhergehenden Komplikationen, wie Schäden an Hirn und Wirbelsäule, zeigte, konnte der zweite Mund im Alter von sechs Monaten operativ entfernt werden. Das Mädchen kann danach ein normales Leben führen. Lediglich die Muskulatur der betroffenen Gesichtshälfte ist nicht ganz funktionsfähig.

Hamberis AO, Macias D, Clemmens C, et al., Duplication of the oral cavity and mandible: a rare congenital craniofacial anomaly, BMJ Case Reports CP 2020;13:e233799.

Sechs Monate nach der OP deutet nichts mehr auf den einstigen zweiten Mund.| Hamberis AO. et al in BMJ Case Reports

35069713501202350119935012003506972 3506973 3501201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare