Gesellschaft

Die aus der Not geborene Plakette

In Schleswig-Holstein sieht man den Kitas schon von außen an, ob dort geputzt wird. Die 750. Plakette „Wir putzen Zähne“ wurde kürzlich an der „Bunten Kiste“ in Preetz bei Kiel angebracht. Die Plaketten-Initiative entstand, weil viele Kitas nicht mehr Zähneputzen wollten.

Stefan Henning, Vorsitzender des Landesausschusses zur Förderung der Jugendzahnpflege e.V. in Schleswig-Hosltein, klebt die 750. Plakette an die Eingangstür der Kita "Bunte Kiste" in Preetz. Damit schmückt sich die Einrichtung mit dem gut sichtbaren Aushängeschild als Zeichen für gelebte Prophylaxe. Die andere Seite der Medaille: In 600 Einrichtungen in Schleswig-Holstein wird noch oder nicht mehr Zähne geputzt. Zahnaerztekammer Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein ist eine gewisse Zahnputzmüdigkeit in den Betreuungseinrichtungen festzustellen. Das berichtet der Landesausschuss zur Förderung der Jugendzahnpflege e.V. (LAJ) mit Sitz in Kiel. Und dies, obwohl fast alle Kindergärten mit einer Zahnputzeinrichtung ausgestattet sind.

Wer hat die Verantwortung für die Zahngesundheit?

Da der LAJ dem Hin- und Herschieben der Verantwortung für die Kinder-Zahngesundheit zwischen Eltern und Kitas nicht länger tatenlos zuschauen wollte, startete er im August 2014 die Aktion „Wir putzen Zähne“. Das bedeutet: Alle Betreuungseinrichtungen, die mindestens einmal täglich mit den Kindern Zähneputzen, erhalten eine Urkunde und den LAJ- Aufkleber „Wir putzen Zähne“ für die Eingangstür als auffälliges Zeichen. Als "ein sichtbares Signal für die Bedeutung der Zahngesundheit" hat auch Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kristin Alheit diese Aktion bereits gewürdigt.

Im September 2016 wurde nun die 750. Plakette „Wir putzen Zähne“ im Kindergarten „Bunte Kiste“ in Preetz (bei Kiel) im Beisein von Silke Duda, Abteilungsleiterin im Schleswig-Holsteinischen Sozialministerium überreicht. Duda: "Kindern machen gemeinsame Rituale in der Kita Freude. Dazu gehört auch das Zähneputzen. Machen Sie als Kita mit und tragen dazu bei, die wichtige Basis für gesunde Zähne zu schaffen! Die Kinder können davon ein Leben lang profitieren." "Gemeinsames Zähneputzen ist ein Teil der Gruppenprophylaxe-Arbeit, für die seitens der Krankenkassen jährlich ca. 1,5 Millionen Euro aufgewendet werden", berichtete Stefan Henning,Vorsitzender des LAJ.


Interview mit dem LAJ-Vorsitzenden Stefan Henning

zm-online: Warum setzen Kitas das Zähneputzen aus?

Stefan Henning: Inklusion, Unterbesetzung, zu viele Themen, die bereits in der Kita vermittelt werden sollen, die grundsätzlich in die Grundschule gehören, Offene Kitas ohne feste Zeiten für Mahlzeiten.

Und wie bringen Sie Einrichtungen dazu, dass die (wieder) Zähne geputzt werden?

Indem wir immer und immer wieder versuchen, die Erzieher von der Notwendigkeit des
täglichen Zähneputzens über unsere ausgebildeten zahnmedizinischen Fachberaterinnen
Gruppenprophylaxe zu überzeugen. Letztere erhalten jedes Jahr mindestens eine landesweite eintägige Weiterbildungsmaßnahme, die hierzu beitragen soll (unter anderem 2014 Thema „Inklusion", 2015 Mund-und Zahngesundheit in Kitas, 2016 interkulturelle Kommunikation).

Durch den ambitionierten Krippenausbau und andere neue Herausforderungen hat sich in den letzten Jahren eine gewisse Putzmüdigkeit in den Kitas eingestellt. Zu einer Zeit, wo junge Eltern Zahnschmerzen durch die gute Vorsorge nie kennengelernt haben und glauben, gesunde Zähne fallen vom Himmel.

Unser Projekt „Wir putzen Zähne" stellt ein positives Aushängeschild dar und soll die Kitas zusätzlich dazu bewegen, teilzunehmen.

Wie viele Einrichtungen haben Sie insgesamt schon plakatiert?

Zwischenzeitlich sind wir bei über 800 angelangt. Wir vergeben die Plakette jeweils für einen Zweijahreszeitraum. Wir hoffen und wünschen uns als LAJ S-H, dass in ein paar Jahren die Plakette vollständig etabliert ist und jede Kita stolz ist, alle zwei Jahre erneut ausgezeichnet zu werden.

Und wie viele Kitas fehlen noch?

Von den etwa 1.400 betreuten Kitas somit noch eine beachtliche Anzahl von circa 600.

Was muss sich aus Ihrer Sicht noch ändern?

Das Rad muss nicht neu erfunden werden, es muss aber immer weiter rollen. Stillstand ist Rückschritt. Kinder werden größer und älter, verlassen die Kita, jüngere und kleinere folgen. Es ist erwiesen, dass die Kleinen gern den Großen zuschauen und nachahmen, von ihnen somit unter anderem Rituale (hier das Zähneputzen) unbewusst leicht erlernen und verinnerlichen.

Wenn es denn zuhause nicht auf den Weg gebracht wird, dann zumindest in der Kita. Einfacher geht's eigentlich nicht. Jede Unterbrechung (sei auch nur ein Jahr kein Putzen in der Kita möglich) behindert das bildliche „Rollen".

Mein Appell an die die Politik: Sie sollte dies erkennen und den Kitas die Möglichkeiten erhalten/ wieder schaffen, den Kindern das tägliche Zähneputzen zu ermöglichen.

Die Fragen stellte Sara Friedrich.



Eine vergleichbare Initiative zu „Wir putzen Zähne“ ist „Kita mit Biss“ in Brandenburg. Möchte eine Kita das Präventionsprogramm umsetzen, verpflichtet sich das Team freiwillig, die Handlungsleitlinien in der Kindereinrichtung umzusetzen. Zur Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit erhält die „Kita mit Biss“ ein Zertifikat für den Eingangsbereich, um zu zeigen, dass hier die Mundgesundheit der Kinder besonders gefördert wird.

17841721783896178388717838881784173 1784174 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare