Autoren korrigieren Missverständnis

Die Tracing-App hat in jedem Fall einen Effekt

Bei Nutzungsraten unter 60 Prozent gelten Tracing-Apps als ineffektiv. Die Zahl stammt aus einer Oxford-Studie – die fälschlicherweise ein Eigenleben entwickelte.

Den Studienautoren zufolge hat die 60 Prozent-Angabe in der Berichterstattung ein Eigenleben entwickelt und wurde in der Folge oft falsch verstanden. AdobeStock_Sofiia

Kommende Woche soll Deutschlands Tracing-App an den Start gehen. Schon vorab wurde viel über die zu erwartende Akzeptanz diskutiert, denn in den Nachbarländern läuft ihr Einsatz teilweise schleppend. In Österreich liegt die Bevölkerungsabdeckung noch im einstellen Prozentbereich, in der Schweiz haben vier von zehn Einwohnern Angst vor Überwachung durch die Hintertür. In Frankreich dagegen aktivierten innerhalb von wenigen Tagen über eine Million Nutzer das Tool auf dem Smartphone. Bereits am ersten Tag wurde die App 600.000 Mal heruntergeladen.

Gleichzeitig lieferte Mitte April eine Studie der Oxford University den Hinweis, dass von einer wirksamen Eindämmung der Pandemie erst auszugehen sei, wenn 56 Prozent der Bevölkerung eine nationale Tracing-App benutzen.

Die Arbeit wurde missverstanden

Die Autoren der Studie warnten jetzt gegenüber heise online, dass ihre Arbeit grundlegend missverstanden wurde – und eine viel geringere Akzeptanz solcher Apps immer noch von entscheidender Bedeutung für die Bekämpfung von Covid-19 sein könnte. "In Bezug auf Wirksamkeit und Akzeptanz wurde viel falsch berichtet… und angedeutet, dass die App nur bei 60 Prozent funktioniert – was nicht der Fall ist", wird Andrea Stewart, eine Sprecherin des Oxford-Teams zitiert.

Die App hat auf allen Akzeptanzstufen eine Wirkung

Tatsächlich belegten die Oxford-Modelle, dass "die App auf allen Akzeptanzstufen eine Wirkung hat". "Wir schätzen, dass für alle ein bis zwei Nutzer eine Neuinfektion vermieden wird", erklärt Studien-Leitautor Christophe Fraser in dem Bericht. Er ist Co-Direktor des Kontaktverfolgungsprogramms an der Nuffield Medizinischen Fakultät der Universität Oxford und unabhängiger wissenschaftlicher Berater für das Kontaktverfolgungsprogramm der britischen Regierung.

"Die Erwartung war, dass die App-Nutzung auf niedrigem Niveau nicht sehr effektiv sein würde", so Fraser weiter. "Wenn zehn Prozent die App nutzen, beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Personen erkannt werden, zehn Prozent von zehn Prozent. Das wäre ein Prozent, also nur ein winziger Bruchteil. In der Simulation haben wir aber festgestellt, dass genau das nicht der Fall ist." Tatsächlich verlangsamt jede Akzeptanzstufe die Pandemie bis zu einem gewissen Grad.

Die 60 Prozent-Angabe entwickelte ein Eigenleben

Fraser zufolge hat die 60 Prozent-Angabe ein Eigenleben entwickelt. "Das zeigt, wie schwierig es ist, das Narrativ der Medien zu beeinflussen", sagte er gegenüber heise online. Die Korrektur sei wichtig. Denn wenn allgemein angenommen wird, dass eine Teilnahme unterhalb dieser Schwelle zum Scheitern führt, geht die Öffentlichkeit von einem irreführenden und unerreichbaren Ziel aus. 

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

32035863180091318009231800933203587 3203588 3180094
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare