Prämiertes Projekt des Hackathons #Euvsvirus

Forscher suchen "Fingerabdruck" des Virus

Menschen mit einem Scan via Handgerät auf SARS-CoV-2-Virus in Minutenschnelle testen – diese Idee verfolgt ein EU-prämiertes Projekt. Wenn Forschung und Finanzierung ideal laufen, könnte die Technik 2021 zum Einsatz kommen.

Künftig könnten Menschen mit bereits genutzten SERS-Geräten und einem einfachen Scan in Minutenschnelle auf Spuren von SARS-CoV-2-Proteinen kontrolliert werden. Symbolbild AdobeStock_pongmoji

Der erfolgreiche Beitrag ging in der Kategorie günstiger Schnelltests („Cheap Rapid Tests“) als Sieger hervor. Die Projektidee basiert auf einer etablierten optischen Methode, die sich die Streuung von Laserstrahlen an Molekülen zunutze macht und als "Surface Enhanced Raman Scattering“, kurz SERS, bekannt ist. Der große Vorteil: Entsprechende Geräte sind bereits vielfach im Einsatz, etwa um Drogen auf Flughäfen aufzuspüren, berichten die Forscher der beteiligten Montanuniversität Loeben.

„Unsere Idee war, diese SERS-Methode zur Detektion der Corona-Viren zu verwenden“, erklärt Prof. Dr. Christian Mitterer von der Universität Loeben. „Die Herausforderung ist nun, einen ‚Fingerprint‘ des Virus, zum Beispiel eine bestimmte Proteinstruktur, zu finden, die charakteristisch für SARS-CoV-2 ist."

Das Einsatzgebiet? Überall dort, wo es zu großen Menschenansammlungen kommt!

Diese Proteinstruktur könnte dann mit den bereits vorhandenen SERS-Geräten detektiert werden und so extrem rasche Tests ermöglichen. Die potenziellen Einsatzmöglichkeiten dieser Geräte sind vielfältig: In Krankenhäusern, Schulen und überall dort, wo es zu großen Menschenansammlungen kommt, könnten Menschen durch kurze Scans auf die Proteinmoleküle des Virus SARS-CoV-2 untersucht werden.

Die Herausforderung sei nun, erläutert Mitterer, funktionalisierte Einmalfilter zu entwickeln, die in den gängigen Mund-Nase-Schutzfiltern verwendet werden können und auf denen die Detektion des Virus mit den SERS-Geräten möglich ist. Die positive Botschaft: Gelingt die ausstehende Entwicklung, erlauben alle bereits in großen Stückzahlen verwendeten Geräte "in Minutenschnelle einen Nachweis", sagte Mitterer auf Nachfrage. "Abgesehen von der Bildung eines Projektkonsortiums mit entsprechenden Finanziers/Förderinstitutionen denken wir, dass die Arbeiten etwa ein Jahr in Anspruch nehmen werden." 

An dem Hackathon des Europäischen Innovationsrats – einer Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“, die eine kollaborative Soft- und Hardwareentwicklungs­veranstaltung beschreibt – nahmen mehr als 20.000 Menschen teil. Insgesamt wurden 2.150 Lösungsvorschläge in Bereichen wie Gesundheit und Leben (898), Geschäftskontinuität (381), Telearbeit und Bildung (270), sozialer und politischer Zusammenhalt (452), digitale Finanzen (75) und andere Herausforderungen (83) präsentiert. 117 wurden anschließend als besonders zukunftsfähig prämiert. 

Es folgt der "Matchathon"

Im nächsten Schritt werden jetzt Finanzierungs- und Ressourcenbedarf der Gewinnerteams für die Entwicklung und Skalierung ihrer Ideen sowie die Finanzmittel und Ressourcen der Partner ermittelt, teilt die EU mit.

Vom 22. bis 25. Mai findet dann ein „Matchathon“ statt, um den Bedarf mit den verfügbaren Ressourcen abzugleichen. Die Gewinner werden auch eingeladen, einer COVID-Plattform des Europäischen Innovationsrats beizutreten, die Ende Mai startet, um Verbindungen zu Endnutzern zu erleichtern und Zugang zu Investoren, Stiftungen und anderen Finanzierungsmöglichkeiten aus der gesamten EU zu bieten.

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

29023982901809290181029018112902399 2902400 2901814
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare