Meta-Studie

Gesundheits-Apps verbessern Ernährungsverhalten

Gesundheits-Apps haben einen positiven Effekt auf das Ernährungsverhalten, Körpergewicht und auf verschiedene körperliche Gesundheitsindikatoren wie Cholesterinwerte. Zu dem Ergebnis kommt eine Überblicksarbeit der Universität Konstanz und des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung.

Die Meta-Analyse mit rund 6.300 Frauen und Männern basierend auf 41 Einzelstudien bescheinigt Interventionen durch Gesundheits-Apps auf dem Smartphone eine positive Wirkung. Adobe Stock_Prostock-studio

Insgesamt wurden 41 wissenschaftliche Interventionsstudien ausgewertet, die Ernährungs-Apps auf ihre Effektivität hin untersucht hatten. Über die Einzelstudien wurden rund 6.300 Frauen und Männer in die Meta-Analyse eingeschlossen. Die Altersspanne reicht von 14 bis 68 Jahren mit einem Durchschnittsalter von 41 Jahren.

Vier Strategien zur Verhaltensänderung

Die WissenschaftlerInnen schauten sich die rund 30 verschiedenen Apps im Hinblick auf ihre Strategien zur Verhaltensänderung ihrer User an. Getestet wurden unter anderem Loseit!, Alive PD, My Meal Mate, Jawbone Up, Kalorienzähler, Weight Watchers, Noom, FitBit und MyTherapy.

Die Forscher fanden, dass die Apps trotz ihrer unterschiedlichen Optik im Wesentlichen nur vier verschiedene Strategien nutzen: 1. Ziele setzen, 2. Feedback geben, 3. soziale Unterstützung bereitstellen und 4. Wissen vermitteln. Das gilt für die auf dem Markt verfügbaren kommerziellen und die im wissenschaftlichen Kontext entwickelten Apps gleichermaßen: Beide unterscheiden sich in ihrer Wirksamkeit nicht systematisch.

Bei Patienten als auch bei gesunden Usern wirksam

Im Ergebnis waren die Apps sowohl bei Patienten als auch bei gesunden Usern wirksam – und so für eine breite Gesundheitsförderung in ganz unterschiedlichen User-Gruppen. "Es hat sich gezeigt, dass App-basierte mobile Interventionen effektiv sind, sowohl um Ernährungsverhalten zu verändern, als auch um Gewicht zu reduzieren und ernährungsbezogene Gesundheitsparameter zu verbessern", resümieren die Autoren.

So funktioniert das Abnehmen per App

Die Apps zur Änderung des Ernährungsverhaltens arbeiten häufig mit Bildern und Informationen. Die User machen beispielsweise ein Foto von ihrem Essen oder protokollieren ihren Konsum mittels App, die dann beispielsweise Rückmeldung über die Kalorien und Nährstoffe gibt. Die Vorteile der App-basierten mobilen Interventionen sind zahlreich – einschließlich der Möglichkeit, im "realen Leben" und in "Echtzeit" einzugreifen sowie viele Personen direkt zu erreichen. Schließlich gibt es weltweit mehr als fünf Milliarden Smartphones. Gleichzeitig besitzen App-basierte Interventionen das Potenzial, durch die Interaktivität auf individuelle, zielgruppenspezifische Bedürfnisse der User einzugehen.

Die Studie zeigt, dass mobile Interventionen ein hohes Potenzial haben, aber dass gleichzeitig die Möglichkeiten der mobilen Technologie noch bei Weitem nicht ausgeschöpft sind.

Karoline Villinger, Deborah R. Wahl, Heiner Boeing, Harald T. Schupp, Britta Renner: The effectiveness of app‐based mobile interventions onnutrition behaviours and nutrition‐related health outcomes: A systematic review and meta‐analysis. Obesity Reviews, DOI: https://doi.org/10.1111/obr.12903

31015833076063307605830760593101584 3101585 3076061
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare