Mobiles epidemiologisches Labor (epiLab)

Hier kommt das Testlabor zu den Beschäftigten

Heute kommt zum ersten Mal das epiLab des Fraunhofer-Instituts zum Einsatz. Damit sollen ganze Unternehmensbelegschaften zeitsparend direkt an der Arbeitsstätte auf SARS-CoV-2-Antikörper getestet werden können.

Das mobile epidemiologische Labor (epiLab) des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT im Einsatz. Bernd Müller / Fraunhofer IBMT

Mit dem epiLab stellt das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT ein neues Werkzeug im Kampf gegen das SARS-CoV-2-Virus zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung. Hinter der Entwicklung des mobilen Labors stand die Idee, in Kooperation mit einem niedergelassenen Arzt ganze Unternehmensbelegschaften effektiv und zeitsparend an der Arbeitsstätte auf SARS-CoV-2-Antikörper testen zu können. Zum Start kommt das epiLab heute beim Fahrzeughersteller Bischoff & Scheck zum Einsatz, der an der Entwicklung des Labors beteiligt war. 

Der Ablauf: Die Testpersonen betreten nach Handdesinfektion mit einem Mund-/Nasenschutz das mobile epiLab. Dort strecken sie nur ihre Hand durch ein Schleusensystem in den Laborteil, wo vom medizinischen Fachpersonal ein Blutstropfen aus dem Finger entnommen und auf die Testkassette des Antikörper-Testkits gegeben wird. Die Testpersonen verlassen das epiLab anschließend durch den hinteren Ausgang des mobilen Labors.

Das Vorgehen soll einen Zeit- und Informationsgewinn bringen

Innerhalb von nur 20 Minuten detektiert der Test die Immunglobuline IgM und IgG, die sich bei einer Infektion mit dem Coronavirus im Blut der Betroffenen befinden. Somit kann eine akute oder frühere Infektion mit SARS-CoV-2 nachgewiesen werden und direkte Maßnahmen wie zum Beispiel eine PCR-Testung und weitere serologische Tests eingeleitet werden, schreibt das Fraunhofer-Institut. Durch den Zeit- und Informationsgewinn können somit unter Umständen externe Eingriffe auf Unternehmen und Institution gemildert werden, so die Mitteilung. 

Möglich wurde das Labor durch Landes- und Bundesmittel 

Das mobile epiLab entstand ursprünglich im Projekt "Labor der Zukunft", gefördert durch die Saarländische Landesregierung. Die Erhaltung des epiLabs wird über die durch das Fraunhofer IBMT durchgeführten Probenahmen der "Umweltprobenbank des Bundes – Humanproben" des Umweltbundesamts kofinanziert. Es fährt seit neun Jahren und sammelt bundesweit humanes Probenmaterial für das Umweltbundesamt. Den professionellen Umgang mit hochinfektiösem Probenmaterial erwarben die Mitarbeiter des IBMT in der Vergangenheit in einem internationalen Projekt zur Virusimpfstoffentwicklung "Global HIV Vaccine Research Cryorepository (GHRC)", das durch die Bill & Melinda Gates Foundation im Rahmen der "Collaboration of AIDS Vaccine Discovery (CAVD)" gefördert wurde und große internationale Aufmerksamkeit mit sich brachte.

Das Fraunhofer epiLab besitzt getrennte Areale für den Testpersonenverkehr (20 Quadratmeter) mit ein-direktionaler Wegeführung, einen vollausgestatteten Probeentnahme- und Testlaborbereich (16 Quadratmeter) unter der biologischen Sicherheitsstufe S2 mit Personalschleuse und separatem Kryolager für die direkte Aufarbeitung der Testproben, der Durchführung, hier der SARS-CoV-2-Antikörpertests und ggf. der Kryokonservierung und Archivierung der gesammelten Proben, heißt es in der Mitteilung weiter.

Dadurch seien Testprobanden und medizinisches Personal bei der Probenentnahme und wissenschaftliches Personal durch Schleusen vollkommen voneinander getrennt, sodass das Risiko einer Ansteckung bei der Probenahme auf ein Minimum reduziert wird.

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

32294943207625320762632076273229495 3229496 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare