Studie

Omikron-Variante BA.2.75 zeigt schwächere Immunflucht als BA.4/5

Die Virusvariante BA.2.75 dominiert aktuell in Indien und könnte bald auch in Deutschland eine Rolle spielen. Eine neue Studie zeigt jedoch, dass die Mutation offenbar weniger potent ist als BA.4 und BA.5.

Im Vergleich zur elterlichen BA.2-Linie von SARS-CoV-2 unterscheidet sich das Spike-Protein von BA.2.75 in neun Aminosäureresten und der Rezeptorbindungsdomäne. Welchen Vorteil das bringt, ist noch offen. Symbolbild Marcin Janiec - stock.adobe.com

Nach der ersten Identifizierung in einer Ende Mai 2022 entnommenen Probe ergab die genomische Überwachung bis Mitte Juli 2022 einen raschen Anstieg der Omikron-Unterlinie BA.2.75 auf mehr als 30 Prozent der sequenzierten SARS-CoV-2-Infektionen in Indien. Darüber hinaus wurden in zahlreichen Ländern weltweit Fälle von BA.2.75-Infektionen gemeldet. Am 15. Juli 2022 hat das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten die BA.2.75-Unterlinie zu einer Variante von Interesse erhoben.

Im Vergleich zur elterlichen BA.2-Linie von SARS-CoV-2 unterscheidet sich das Spike-Protein von BA.2.75 in neun Aminosäureresten und der Rezeptorbindungsdomäne. Durch die Beeinflussung entscheidender Epitope können Mutationen in diesen Domänen einen Wachstumsvorteil durch eine verringerte Anfälligkeit für SARS-CoV-2-neutralisierende Antikörper verschaffen. Forschende der Universitätsklinik Köln und der Berliner Charité untersuchten in einer Studie darum die Antikörpersensitivität von BA.2.75 im Vergleich zu vorherrschenden Omikron-Sublinien.

Monoklonale Antikörper wirken gegen BA.2.75 offenbar besser

Sie arbeiteten dabei mit Serumsproben, die vier Wochen nach Verabreichung einer BNT162b2-Impfstoffauffrischungsdosis jeweils einer Kohorte von 30 Beschäftigten im Gesundheitswesen und einer Kohorte älterer Personen (>70 Jahren) entnommen worden waren. Ergebnis: Die Serumaktivität gegenüber BA.2.75 war signifikant niedriger als die gegenüber BA.2, aber höher als die Serumaktivität gegenüber BA.4/5.

Anschließend untersuchten die WissenschaftlerInnen die Aktivität von 17 monoklonalen Antikörpern, die bedingt für den Einsatz gegen COVID-19 oder in fortgeschrittenen Stadien der klinischen Prüfung zugelassen sind. Ergebnis: Die meisten Antikörper neutralisierten BA.2, BA.4/5 oder BA.2.12.1 nicht – „mehrere dieser Antikörper zeigten jedoch eine nennenswerte Aktivität gegen BA.2.75”, schreiben sie.

Offen bleibt, welche Wachstumsvorteil der Subtyp gegenüber BA.4/BA.5 hat

Die Ergebnisse deuten laut den AutorInnen darauf hin, dass die Mutationen im Spike-Protein der BA.2.75-Unterlinie die Anfälligkeit für impfstoffinduzierte neutralisierende Aktivität in geringerem Maße verringern als die in BA.4/5 vorhandenen Mutationen.

Darüber hinaus zeigte BA.2.75 eine insgesamt höhere Sensitivität gegenüber SARS-CoV-2-neutralisierenden monoklonalen Antikörpern, einschließlich der derzeit in der klinischen Anwendung befindlichen Antikörper. Die Antikörperentweichung sei scheinbar eine insgesamt weniger ausgeprägte Eigenschaft von BA.2.75 im Vergleich zu BA.4/5. Offen bleibt, welche Eigenschaften dem Subtyp einen Wachstumsvorteil gegenüber BA.4/5 verschaffen.

Henning Gruell, Kanika Vanshylla, Pinkus Tober-Lau et al. Neutralisation sensitivity of the SARS-CoV-2 omicron BA.2.75 sublineage, The Lancet, Published:September 06, 2022, DOI:https://doi.org/10.1016/S1473-3099(22)00580-1

65123406489121648912764891286512341 6502510 6489130
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare