Nachricht

40.000 Ärzte gehen bis 2018 in Ruhestand

Mehr als 40.000 Ärzte gehen laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) binnen fünf Jahren in den Ruhestand. Deswegen werde die Nachfrage nach Ärzten und Pflegekräften weiter steigen, warnt die KBV.

Techniker Krankenkasse

Trotz aller Warnungen vor einem Ärztemangel in Deutschland erwäge fast jeder zweite Medizinstudent, nach dem Studium nicht Arzt zu werden, informiert die KBV.

Das habe eine 2012 veröffentlichte Studie der Ärzteorganisation Hartmannbund unter mehr als 20.000 Medizinstudenten ergeben, heißt es. Starre Hierarchien und lange Arbeitszeiten in den Kliniken sowie wenig familienfreundliche Anforderungen in Arztpraxen zählten zu den Hauptargumenten der Befragten.

Wegen der attraktiveren Bedingungen ziehe es Jungmediziner vermehrt ins Ausland oder in die Industrie, die gezielt um Ärzte werbe.