Gesetzliche Krankenversicherung

Diese Krankenkassen senken zum 1. Januar die Beiträge!

Insgesamt 18 Krankenkassen senken ab 2019 ihre Zusatzbeiträge. Zwei kündigten hingegen eine Erhöhung an.

Insgesamt 18 gesetzliche Krankenkassen wollen ihre Zusatzbeiträge zum 1. Januar 2019 senken. Adobe Stock - Coloures Pic

Im Oktober hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigt, dass die Zusatzbeiträge für alle gesetzlich Versicherten zum Jahreswechsel um 0,1 Prozentpunkte sinken werden.

Wie "Finanztest", das Finanzmagazin der Stiftung Warentest, meldet, haben 18 Krankenkassen eine Senkung des Zusatzbeitrags in Aussicht gestellt. Es handelt sich dabei um die AOK Bremen/Bremerhaven, AOK Hessen, AOK Rheinland/Hamburg, Bergische BKK, Bertelsmann BKK, BKK Firmus, BKK Freudenberg, BKK Gildemeister Seidensticker, BKK Melitta Plus, BKK Verband Plus, Continentale BKK, Debeka BKK, hkk, mhplus BKK, Salus BKK, Securvita, Techniker Krankenkasse (TK) und die WMF BKK.

Zwei Kassen kündigten hingegen eine Erhöhung an: die BKK Wirtschaft & Finanzen und die TBK Thüringer BKK.

Neu ab 2019

  • Selbstständige zahlen keine Krankenkassenbeiträge mehr, wenn sie Krankengeld oder Mutterschaftsgeld bekommen. Da der Mindestbeitrag unterhalb des bisherigen Grenzwerts für Existenzgründer und Härtefälle liegt, entfällt das Antragsverfahren.
  • Auch Arbeitnehmer werden entlastet. Wer ein Monatseinkommen von 3.000 Euro brutto hat spart bei einem Zusatzbeitrag von einem Prozent 180 Euro jährlich. I Mit einem Zusatzbeirag von 1,5 Prozent, zahlt er laut "Finanztest" im Jahr 270 Euro weniger.
  • Beiträge zur Krankenversicherung werden nur bis zu einem Einkommen von 4.537,60 Euro brutto berechnet.

Einen Nachteil aufgrund der Kassenfusionen haben Versicherte der Metzinger BKK. Diese Betriebskrankenkasse hatte 2018 ihren Zusatzbeitrag als einzige der derzeit noch 110 Krankenkassen abgeschafft. Sie geht jetzt jedoch mit der mhplus BKK zusammen, die zwar ihren Zusatzbeitrag senkt, ab 2019 aber immer noch 0,98 Prozent verlangt.

"Finanztest" zufolge haben 24 Kassen zudem angekündigt, für ihre Versicherten Extraleistungen anzubieten.

Einkommensgrenzen sinken

Dank des "Gesetzes zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung" sinken auch die Einkommensgrenzen auf monatlich 1.038 Euro. Verdient jemand weniger als 1.038 Euro, zahlt er maximal noch Beiträge auf ein Einkommen in dieser Höhe. Wenn seine Krankenkasse inklusive Zusatzbeitrag und Krankengeldanspruch einen Beitragssatz von 15,6 Prozent verlangt, wären das in diesem Beispiel 160 Euro im Monat. Noch zahlen demzufolge Selbstständige so viel, als ob sie mindestens 2.284 Euro brutto im Monat verdienen. Finanztest dazu: "Das benachteiligt alle, deren Einkommen darunter liegt." Selbst Härtefälle mit Einkommen unter 1.523 Euro mussten bisher einen Beitrag von 238 Euro entrichten.

19005591878034187803018780311900560 1900561 1878032
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare