Nachricht

Erste Obdachlosen-Praxis in Hamburg eröffnet

Menschen ohne Wohnung und Krankenversicherung können sich in Hamburg erstmals in einer Zahnarztpraxis ambulant behandeln lassen. Der Hamburger Caritasverband reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage.

In Hamburg sind nach Angaben des Caritasverbandes Hamburg e.V. mehr als 6.000 Menschen wohnungslos. Sie haben in der Regel über eine schlechten Gesundheit und eine geringe Lebenserwartung von rund 45 Jahren. Durch die neue Zahnambulanz im Gesundheitszentrum St. Pauli erweitert die Caritas ihr Hilfsangebot - hier können die Betroffenen auch geröngt werden. Caritasverband Hamburg e.V.

Die Zahnambulanz ist mit einem Behandlungsstuhl, einem Röntgengerät, einem zusätzlichen Hygieneraum sowie einem Büro für Mitarbeiter ausgestattet. Die Herstellung von Zahnersatz wird ein Hamburger Zahntechniklabor übernehmen. Gerd Eisentraut
„Die Zahnambulanz ist eine wichtige Ergänzung der zahnmedizinischen Versorgung. Durch das Röntgen haben wir nun präzisere Diagnosemöglichkeiten und können genau klären, ob die Sanierung eines Zahns noch möglich ist oder ob dieser gezogen werden muss. Eine genauere Diagnose kann somit zu einer sicheren Behandlung und so zu einer besseren Gesamtversorgung der Patienten führen", sagt die ehrenamtliche Zahnärztin Anke Grunwaldt. Gerd Eisentraut
Großer Presserummel zum Start der Zahnarztpraxis für Obdachlose am vergangenen Montag. Nach den Ferien ab dem 5. September kümmern sich ehrenamtlich tätige Zahnärzte und eine festangestellte ZFA um bedürftige Patienten. Caritas Hamburg
Pater Martin Löwenstein SJ segnete zur Eröffnung die neuen Räumlichkeiten im Souterrain des Gesundheitszentrums St. Pauli. Caritas Hamburg
„Wir sind sehr froh und dankbar, mit der ersten Zahnarztpraxis für Obdachlose in Hamburg starten zu können. Dies hätten wir ohne die großzügige Unterstützung zahlreicher Firmen und Institutionen nicht realisieren können. Heute möchte ich besonders dem Hamburger Spendenparlament, der Hartog-Stiftung und der Firma Böger Zahntechnik danken. Zukünftig können bedürftige Menschen in unserer Stadt Zahnersatz erhalten. Dieses ist ein ganz wichtiger Fortschritt", sagte Michael Edele, stellvertretender Direktor Caritasverband für Hamburg e.V. Gerd Eisentraut

Der Caritasverband Hamburg e.V. bietet im Gesundheitszentrum St. Pauli eine Zahnambulanz für obdachlose Menschen an - bisher wurden Betroffene nur in einem Zahnmobil versorgt.

Seit dem Projektstart 2008 haben sich die Behandlungszahlen im Zahnmobil mehr als verdoppelt. Im vergangenen Jahr wurden 965 Patienten behandelt und rund 520 Zähne gezogen. Mit der neuen Zahnambulanz auf St. Pauli reagiert der Hamburger Caritasverband damit zum einen auf die gestiegene Nachfrage, zum anderen können dort wohnungslose Menschen versorgt werden, deren Behandlung auf dem Zahnmobil nicht möglich ist, "weil diese zu zeitintensiv ist oder weil eine Röntgenaufnahme benötigt wird", erläutert Timo Spiewak, Pressesprecher Caritasverband Hamburg e.V., im zm-Gespräch. Außerdem erhalten Patienten in der Zahnambulanz benötigten Zahnersatz kostenlos.

Komplett ausgestattete Praxis für zeitintensive Behandlungen

Die Zahnambulanz ist mit einem Behandlungsstuhl, einem Röntgengerät, einem zusätzlichen Hygieneraum und einem Büro ausgestattet. Dort werden wie im Zahnmobil ehrenamtliche Zahnärzte und eine festangestellte zahnmedizinische Fachangestellte tätig sein. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen acht ehrenamtliche Zahnärzte zur Verfügung.

Die Ambulanz soll montags und dienstags vorerst für drei Stunden am Tag geöffnet werden. Die Termine werden ausschließlich über das Zahnmobil vereinbart.

Der Umbau und die Einrichtung der Zahnambulanz haben rund 125.000 Euro gekostet. Die Finanzierung dieses Projektes erfolgte ausschließlich durch Spenden, Stiftungsgeldern und Eigenmittel. Zur Unterhaltung der Zahnarztpraxis ist der Caritas Verband Hamburg auf Spenden angewiesen, da das Projekt nicht durch öffentliche Mittel gefördert wird. Die laufenden Kosten liegen nach Angaben des Caritasverband Hamburg e.V. bei ungefähr 25.000 Euro pro Jahr.


17120141690193169016716901681712015 1712016 1690169
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen